Der Pelzmärtel kommt ins Fembohaus

NÜRNBERG (pm/nf) - Zu einem Familientag rund um den Pelzmärtel und die Martinsgans laden das Stadtmuseum Fembohaus und das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg ein. Das vielseitige Programm lockt am Sonntag, 8. November 2015, von 14 bis 17.30 Uhr ins Stadtmuseum Fembohaus, Burgstraße 15.

Die kleineren Kinder begeben sich auf eine spannende Suche nach den Gänsen im Museum, während die älteren bei einem unterhaltsamen Erkundungsspiel dem Speisen und Genießen in der alten Reichsstadt auf den Grund gehen. Im Werkstattbereich werden bunte Laternen gebastelt. Während die Kleinen kreativ sind, hören die Großen Interessantes und Wissenswertes über den fränkischen Pelzmärtel und Sankt Martin: Wer ist eigentlich der Pelzmärtel? Was hat er mit Sankt Martin zu tun? Und warum werden am Martinstag Gänse gegessen? Blitzlichtführungen gibt es zum „Gänsemännchen“, zu einem Gemälde vom Hauptmarkt und zum Schönen Zimmer. Außerdem studieren alle zusammen bekannte Martinslieder ein, denn in der Dämmerung führt ein stimmungsvoller Laternenzug durch das ganze Museum. Und schließlich kommt noch der Pelzmärtel persönlich ins Fembohaus und belohnt die Kinder mit einer kleinen Überraschung.
Die Pelzmärtel-Karte kostet 2 Euro zusätzlich zum regulären Museumseintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Kinder bis 16 Jahre zahlen keinen Aufschlag.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.