Deutscher Fußball-Kulturpreis 2015

Alexander Boldyreff, Vorstandsvorsitzender Teambank AG/easyCredit, OB Dr. Ulrich Maly und Rainer Holzschuh, (v.l.), Herausgeber kicker-sportmagazin. (Foto: JRBraun)
Gala zur Preisverleihung am 23. Oktober 2015 in Nürnberger Tafelhalle - Marcello Lippi erhält den Walther-Bensemann-Preis 2015

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur feiert Jubiläum: Zum zehnten Mal vergibt sie am 23. Oktober den Deutschen Fußball-Kulturpreis. Bei der Pressekonferenz in der Zentrale der TeamBank in Nürnberg stellten Präsidium und Sponsoren die diesjährigen Gewinner vor. Gewürdigt werden außergewöhnliche Leistungen auf wichtigen Feldern der Fußballkultur mit Preisen in fünf Kategorien. Sie sind mit insgesamt 30.000 Euro dotiert und jeweils verbunden mit einer symbolischen Auszeichnung, der Siegertrophäe MAX.

Fußballspruch des Jahres 2015

Auf www.fussball-kultur.org konnten über die gesamte Saison Sprüche eingesendet werden. Entschieden ist der Kampf um den Titel damit noch lange nicht. Am 23. Oktober kommt es im Publikum der Preis-Gala zwischen folgenden Kandidaten zum Abstimmungs-Showdown:

Bruno Labbadia: „Ich habe meine Frau vor die Wahl gestellt: Mallorca oder HSV? Ich habe sie nicht ausreden lassen.“

Thomas Müller zur Verletzten-Situation beim FC Bayern München in der letztes Saison: „Ich bin der Müller ohne Wohlfahrt. Ich kenne mich da nicht aus“

Lukas Podolski:„Das Gute an England ist: wir haben viele englische Wochen.“

Sebastian Prödl, als Spieler des SV Werder mit Blick auf die Partie gegen den FC Bayern München: „München ist wie ein Zahnarztbesuch. Muss jeder mal hin. Kann ziemlich weh tun. Kann aber auch glimpflich ausgehen.“

Traditionell hat dieser Part der Show einen Gastmoderator: Der Sprachphilosoph Prof. Gunter Gebauer aus Berlin leitet die Abstimmung im Jubiläumsjahr. 2015 kann der Preisträger sogar etwas von seinem Erfolg weitergeben. Der Fußballspruch des Jahres ist mit 5.000 Euro dotiert, die einem gemeinnützigen Zweck zu Gute kommen sollen. Ermöglicht wurde dies von ,,Volkswagen.Partner des Fussballs". Das Automobilunternehmen ist in diesem Jahr erstmals als Partner dabei.

Die Sieger der Saison 2015 im Überblick:

Walther-Bensemann-Preis (10.000 € von kicker-sportmagazin): Marcello Lippi
Fußballbuch des Jahres (5.000 € von easyCredit): „Wenn wir vom Fußball träumen“, von Christoph Biermann

Fußball-Game des Jahres – Der easyCredit-Fanpreis 2015 (5.000 € von easyCredit):
„Stickman Soccer“ von Djinnworks

Lernanstoß – Der Fußball-Bildungspreis (5.000 € von TESSLOFF Verlag): „Streetbolzer TV“, Kassel

Fußballspruch des Jahres (5.000 € von VOLKSWAGEN. Partner des Fußballs – zur Verwendung für einen gemeinnützigen Zweck): Bruno Labbadia, Thomas Müller, Lukas Podolski und Sebastian Prödl sind mit ihren Sprüchen für die Publikumsabstimmung qualifiziert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.