Deutscher Fußball-Kulturpreis 2015 vergeben

WM-Trainer Marcello Lippi erhält den Fußball-Kulturpreis 2015 aus den Händen von Kicker-Herausgeber Rainer Holzschuh (r.) (Foto: Udo Dreier/bayernpress)
NÜRNBERG (nf) - Mit seiner 10. Ausgabe feierte der Deutsche Fußball-Kulturpreis in der Tafelhalle ein Jubiläum. Der Walther-Bensemann-Preis geht 2015 an Weltmeister-Trainer Marcello Lippi aus Italien.

Seine erfolgreichste Zeit als Vereinstrainer erlebte er zwischen 1994 und 2004 bei Juventus Turin. Die Krönung seiner Karriere: Der WM-Titel mit Italien 2006. Zuletzt schrieb Lippi Geschichte, als er mit Guangzhou Evergrande die asiatische Champions League gewann und damit als bisher einziger Trainer das Kunststück fertigbrachte, auf bereits zwei Kontinenten in der Königsklasse erfolgreich gewesen zu sein.

Die Sieger der Saison 2015 im Überblick:

Walther-Bensemann-Preis (10.000 Euro von kicker-sportmagazin): Marcello Lippi.

Fußballbuch des Jahres (5.000 Euro von easyCredit): „Wenn wir vom Fußball träumen“, von Christoph Biermann.

Fußball-Game des Jahres – Der easyCredit-Fanpreis 2015 (5.000 Euro): „Stickman Soccer“ von Djinnworks.

Lernanstoß – Der Fußball-Bildungspreis (5.000 Euro von TESSLOFF Verlag): „Streetbolzer TV“, Kassel.

Fußballspruch des Jahres (5.000 Euro von VOLKSWAGEN. Partner des Fußballs – zur Verwendung für einen gemeinnützigen Zweck): Bruno Labbadia, Thomas Müller, Lukas Podolski und Sebastian Prödl waren mit ihren Sprüchen für die Publikumsabstimmung qualifiziert. Zum ,,Sieger“ gekürt wurde Sebastian Prödl. Während der Fußball-Gala wurde das Zitat des früheren Profis von Werder Bremen vor einem Gastspiel beim FC Bayern prämiert: „München ist wie ein Zahnarztbesuch. Muss jeder mal hin. Kann ziemlich weh tun. Kann aber auch glimpflich ausgehen.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.