Die „100 Meilen um Nürnberg“

Die ,,100 Meilen um Nürnberg" vom 8. bis 10. August 2014. (Foto: oh/HiGHLiGHTs MediaGroup)
 
Die ,,100 Meilen um Nürnberg" vom 8. bis 10. August 2014. (Foto: oh/HiGHLiGHTs MediaGroup)

Große Oldtimershow im Herzen Nürnbergs
Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Schirmherr des Events: ,,„Die „100 Meilen um Nürnberg“ sind eine Veranstaltung von Kreativen für Kreative“

NÜRNBERG (pm/nf) - Nürnberg ist eine geschichtsträchtige Stadt mit mehr als einhundertjähriger Automobiltradition. Heute rollen zwar keine Fahrzeuge mehr vom Band, doch zahlreiche Zulieferbetriebe sind weiterhin Bestandteil der internationalen Automobilindustrie. Dazu boomt die Oldtimerszene in der Metropolregion wie nie zuvor und mehrere, regelmäßig stattfindende Klassiker-Veranstaltungen verweisen auf die Vergangenheit. Veranstaltungen, wie die große Automobilshow „100 Meilen um Nürnberg“, die 2014 vom 8. bis zum 10. August mitten im Herzen Nürnbergs stattfinden wird.

Lange Automobiltradition

Heute dürften nur noch die Wenigsten wissen, dass die Frankenmetropole Anfang des 20. Jahrhunderts eine Autohochburg war. Allein die Maurer-Union produzierte von 1900 bis 1910 jährlich bis zu 400 Motorwagen und sogar Elektroautos wurden damals in der Stadt gebaut. Nach gut einem Jahrhundert sind die „Motorwagen aus der Noris“ aus dem Straßenbild verschwunden und die überlebenden Automobile sind gefeierte Stars auf regionalen Oldtimerveranstaltungen. Die „100 Meilen um Nürnberg“ knüpfen ein einzigartiges Band zwischen Nürnbergs Automobilvergangenheit, -gegenwart und -zukunft.
Die „100 Meilen um Nürnberg“ transportieren die historische Verbindung der Metropolregion mit dem Automobil. Unter der Schirmherrschaft des Vorstandsvorsitzenden des Förderverein Wirtschaft für die Europäische Metropolregion Nürnberg e.V., Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, werden mindestens 50 Jahre alte Oldtimer auf die „Maritim Classics“, eine große, vom Maritim Hotel Nürnberg präsentierte Ausfahrt geschickt und von den Emotionen der Zuschauer auf ausgewählten Strecken in und um Nürnberg getragen. Für die Teilnehmer zählen nicht Sekunden und Zentimeter, sondern in erster Linie Spaß und Freude an den klassischen Automobilen.

Ablauf der „100 Meilen um Nürnberg“
Angaben ohne Gewähr - Programmänderungen möglich

Freitag, 08. August 2014
Die „100 Meilen um Nürnberg“ werden am Freitag ab 14 Uhr mit dem Eintreffen der angereisten Teilnehmer eingeläutet. Die Fahrerinnen und Fahrer versammeln sich mit ihren Oldtimern auf dem Sebalder Platz und dem Rathausplatz im geschichtsträchtigen Herzen Nürnbergs. Dort wird unter den staunenden Blicken zahlreicher Zuschauer eine öffentliche Fahrzeugabnahme durch fachkundiges Personal der DEKRA durchgeführt. Nach Ausgabe der Teilnahmeunterlagen wird das Starterfeld unter großem Applaus des Publikums ab 17:01 Uhr im Minutentakt vom Rathausplatz auf einen rund 100 Kilometer langen Prolog geschickt. Die abwechslungsreiche Route führt zu Beginn durch die mit Baudenkmälern und Touristen gesäumte Weißgerbergasse, woran anschließend es auf verschlungenen Pfaden durch das idyllische Nürnberger Umland geht. Der Prolog endet nach rund zwei Stunden Fahrtzeit in Hersbruck in der international bekannten Klassiker-Location „Dauphin Speed Event“. Dort wartet eine der größten und exklusivsten Oldtimer-Privatsammlungen Europas darauf entdeckt zu werden. Im Garten des Hauses wird das Gastronomie-Team des Maritim Hotel Nürnberg mit einem Flying Buffet verwöhnen.

Samstag, 9. August 2014
Samstagmorgen beginnen die „100 Meilen um Nürnberg“ ab 08:00 Uhr mit dem Eintreffen der teilnehmenden Oldtimer auf dem Sebalder Platz. Ab 10:01 Uhr wird es ernst und das Fahrzeug mit der Startnummer 1 wird vom Rathausplatz auf die Strecke geschickt. Der Weg führt schon nach wenigen Metern zur berühmten Kaiserburg, dem Wahrzeichen Nürnbergs. An diesem Tag gilt es drei abwechslungsreiche Etappen zu fahren. Die Route führt an unbekannte Ecken der Metropolregion und ist gesäumt von vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten. Zudem werden die Marktplätze mehrerer Städte und Dörfer passiert, wo die gespannten Einwohner auf die Durchfahrt der Autos warten. Eines der größten Highlights ist die stilvolle Eroberung Ambergs durch die Rallye-Teilnehmer gegen 12.30 Uhr. Die historische Stadt gehört zu den besterhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen Europas und ist der perfekte Rahmen für eine Ausfahrt der Extraklasse. Und die Fahrerinnen und Fahrer erwartet Großes: Die Oldtimer werden direkt vor dem wunderschönen gotischen Rathaus aus dem 15. Jahrhundert von einem fachkundigen Moderator dem begeisterten Publikum vorgestellt. Dazu wird das Oberhaupt der Stadt die Teilnehmer persönlich in Empfang nehmen. Am Ende der jeweiligen Abschnitte warten ausgewählte kulinarische Stopps. Der Tag endet für die Teilnehmer im sehenswerten Nürnberger Museum Industriekultur im Rahmen einer großen Drivers-Party mit Buffet.

Sonntag, 10. August 2014
Am Sonntag findet von 10.00 bis 12.00 Uhr die Präsentation der Teilnehmerfahrzeuge für die Nürnberger Öffentlichkeit (Sebalder Platz) statt. Während die Zuschauer das schönste Auto wählen, können die Fahrerinnen und Fahrer in exklusiven Workshops ihr Wissen erweitern. Um 12:30 Uhr erfolgt die öffentliche Preisverleihung, wonach die „100 Meilen um Nürnberg“ gemütlich ausklingen.

Einmaliges Erlebnis
Bei den „100 Meilen um Nürnberg“ kommen aber nicht nur Klassikerfreunde auf ihre Kosten: Neben der Oldtimerrallye „Maritim Classics“ werden in einer Sonderklasse auch moderne Elektroautos auf die Reise geschickt. Diese stehen sinnbildlich für Nürnbergs Hightech-Automobilzuliefererindustrie der Gegenwart und Zukunft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.