Die Blaue Nacht: Videokünstler bittet um Stichworte

NÜRNBERG (pm/nf) - Wenn der Berliner Künstler Philipp Geist in der Blauen Nacht am Samstag, 6. Mai 2017, seine poetische Projektion zeigt, können Besucherinnen und Besucher mit etwas Glück ihren Einfällen wiederbegegnen.

Die Video-Mapping-Show „Into the Blue“ an der Fassade des Rathauses Hauptmarkt 18 begibt sich mit Worten, aktuellen Begriffen, abstrakt-malerischen Motiven und figurativen Elementen aus der Geschichte auf eine Spurensuche, die das diesjährige Blaue-Nacht- Thema „Odyssee“ aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Und hier sind die Besucherinnen und Besucher der Blauen Nacht gefragt: Sie können dem Künstler ab sofort Worte und Assoziationen zum Thema „Odyssee“ über die Mailadresse intotheblue@videogeist.de mitteilen.

Philipp Geist, 1976 geboren, arbeitet an vielen Orten dieser Welt mit den Medien Video, Lichtinstallation, Fotografie und Malerei. Zum Jahreswechsel 2016/17 realisierte Geist die Installation „Time Drifts Cologne“ am Kölner Dom. Zuvor gastierte er in Pune (Indien) beim Lichterfest Diwali. In Dakar (Senegal) inszenierte er zur Dak'art Kunst- Biennale die Projektion „Lightmark“, in Rotterdam den Containerhafen. 2014 konzipierte er für Rio de Janeiro ein Doppelprojekt, das an der berühmten Christusstatue und in der Favela Santa Marta zu sehen war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.