Euphonium-Weltstars in Nordbayern

Wann? 08.03.2015 17:00 Uhr

Wo? Meistersingerhalle, Münchener Straße 21, 90478 Nürnberg DE
Weltstar Misa Mead kommt im März zu einer Konzertwoche mit der Nordbayerischen Brass Band nach Nürnberg. (Foto: oh/Nordbayerischer Musikbund e.V.)
 
Weltstar Steven Mead kommt im März zu einer Konzertwoche mit der Nordbayerischen Brass Band nach Nürnberg. (Foto: oh/Nordbayerischer Musikbund e.V.)
Nürnberg: Meistersingerhalle | Konzertwoche mit der Nordbayerischen Brass Band im März 2015

NÜRNBERG (pm/nf) - Probenphase mit Weltstars: Vom 5. bis 8. März 2015 arbeiten der international gefeierte Euphonium-Star Steven Mead und seine ebenfalls international gefragte Ehefrau Misa mit der Nordbayerischen Brass Band. Gemeinsam mit hoch qualifizierten Musikern aus ganz Nordbayern feilen die beiden vor allem an dem ganz speziellen Sound, den diese Orchesterform aus Steven Meads Heimat England ausmacht. Die Konzertwoche der Nordbayerischen Brass Band findet ihren Abschluss mit einem Konzert in der Kleinen Meistersingerhalle in Nürnberg am Sonntag, 8. März um 17 Uhr.


Auf die Besucher des Konzerts wartet ein musikalisches Highlight. Denn die beiden Weltstars treffen handverlesene Musiker aus ganz Nordbayern, die mindestens auf Gold-Niveau musizieren. Im Einzelunterricht, bei Register- und Gesamtproben geben ihnen Steven und Misa Mead noch den richtigen Schliff für die anstehende Brass-Band-Meisterschaft German Open, an der die Nordbayern teilnehmen, sowie für das Konzert. Zu hören sind in Nürnberg unter anderem ein Medley aus der Bizet-Oper „Carmen“, „Mac Arthur Park“ und der „Hummelflug“.

Steven Mead ist mit gut 75 Konzerten pro Jahr nicht nur einer der gefragtesten Euphonium-Solisten weltweit. Der 52-Jährige wirkt zudem als Professor am Royal Northern College of Music in Manchester (England), gibt Workshops und Meisterkurse auf der ganzen Welt. Er befasst sich mit Mundstück- und Instrumentendesign und ist mit gut 65 CDs einer der am meisten aufgenommenen Euphonium-Spieler überhaupt. Auch mit diesen Tonträgern gewann er etliche Auszeichnungen.

Auch musikalisch zeigt sich Mead äußerst vielfältig: Er spielt mit Symphonie- und Kammerorchestern, leitet eine eigene Brass Band und konzertiert mit den führenden Blas- und Militärorchestern der Welt. Dabei präsentierte er bereits mehr als 250 Uraufführungen von Solo-Werken für Euphonium, darunter von Philip Sparke, Rolf Rudin oder Torstein Aagaard Nilsen.

Mead war künstlerischer Leiter aller sechs Tuba-/Euphonium-Festivals in Großbritannien und weiterer Konferenzen und Festivals weltweit. Er ist Gründungsmitglied und Solist der US-amerikanischen, weltweit führenden professionellen Brass Band of Battle Creek und war lange Zeit Mitglied bei führenden Brass Bands in England.

Seine Frau Misa studierte Euphonium in Tokio und Paris und heimste bereits seit dem Jahr 2000 zahlreiche Preise ein, darunter die Goldmedaille beim europäischen Wettbewerb für junge Solisten in Luxemburg 2011. Sie wirkte als Gastsolistin bei Tuba- und Euphonium-festivals in Bangkok und Kalifornien und gibt seit ihrem Umzug nach England viele Konzerte in Frankreich, Italien, Deutschland, Kanada und Litauen. Misa Mead komponiert und orchestriert viele Werke, die international vertrieben werden.

Kartenbestellungen für das Konzert am 8. März nimmt die NBMB-Geschäftsstelle ab sofort per E-Mail an geschaeftsstelle@nbmb.de entgegen – mit Angabe der Adresse und Anzahl der Karten. Die Karten werden an der Abendkasse hinterlegt und bezahlt, der Preis beträgt 12 € für Erwachsene und 8 € für Schüler.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.