Fotoausstellung „Ziemlich beste Nachbarn“

NÜRNBERG (pm/nf) - Unter dem Titel „Ziemlich beste Nachbarn“ zeigt die Nürnberger Fotografin Jutta Missbach ihre Assoziationen zu Deutschland und Frankreich. Die Ausstellung findet im Zuge der Städtepartnerschaft mit Nizza statt und ist im Foyer des Heilig-Geist-Hauses, Hans-Sachs-Platz 2, zu sehen. Zur Vernissage am Montag, 4. Juli 2016, um 18 Uhr sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Bei der Eröffnung spricht Bürgermeister Christian Vogel.

Was denken unsere französischen Nachbarn über uns, was denken die Nürnberger über sie? Die Fotografin Jutta Missbach hat Menschen in beiden Städten getroffen, Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur und Politik, aus Wirtschaft, Wissenschaft und Sport sowie die Frau und den Mann auf der Straße, um sie im Umfeld des jeweiligen Lebensbereichs fotografisch zu porträtieren und kurz zu interviewen. Die Ergebnisse sind alles andere als ein demoskopisch repräsentativer Querschnitt – aber gerade die künstlerische Gegenüberstellung von Bild und Wort lässt so manche überraschende Einschätzung zu, die auch die Grundlage der Städtepartnerschaft mit formt.

Die Städtepartnerschaft zwischen Nizza und Nürnberg wird seit über 60 Jahren aktiv gelebt. Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Fluchtbewegungen kommt der deutsch-französischen Freundschaft eine besondere Bedeutung zu – das Spannende dabei: wie gerade in schwierigen Zeiten der Blick der Nachbarn aufeinander bewertet wird, sich möglicherweise verändert und welche Assoziationen er hervorruft.
Die Ausstellung ist vom 5. bis 29. Juli 2016 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.