Gehörlose Frauen lernen von Profis Selbstverteidigung

Judit Nothdurft , Peter Althof und Praves Zeis (v.l.) beim Selbstverteidigungskurs für gehörlose Frauen. (Foto: oh/Judith Nothdurft Consulting)
NÜRNBERG (pm/nf) - Seit November lernen gehörlose Frauen Selbstverteidigungstechniken von Peter Althof und Kollegen in dessen Kampfsportstudio in Nürnberg. An den Trainingsabenden werden grundlegende Techniken und situationsbezogene Abwehrgriffe eingeübt.

Was die Trainer Peter Althof, Ayhan und Praves Zeis erklären, wird parallel von einer Gebärdensprachdolmetscherin in Gebärdensprache übersetzt. So haben gehörlose Frauen zum ersten Mal die Möglichkeit, an einem professionellen Selbstverteidigungskurs ohne Kommunikationsprobleme teilzunehmen. Sie lernen, den eigenen Körper zur Selbstverteidigung wirkungsvoll einzusetzen, sowie gefährliche Situationen erkennen, vermeiden oder entschärfen.

Nach den Ergebnissen einer Bundesstudie sind gehörlose Frauen am häufigsten von sexueller und körperlicher Gewalt betroffen (75% der befragten Frauen erlebten körperliche Gewalt im Erwachsenenleben). Um gehörlose Frauen präventiv auf das Verhalten in Gewaltsituationen vorbereiten zu können, hat Judit Nothdurft das Konzept für den Selbstverteidigungskurs entworfen.

Die Realisierung des Kurses wurde erst durch die Unterstützung des Bezirksverbands der Gehörlosen Mittelfranken e.V. und die Förderung der Glückspirale ermöglicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.