Glühweinfahrten in historischen Straßenbahnen stimmen auf Weihnachten ein

Wenn man sich in der Frankenmetropole auf Weihnachten einstimmt, dürfen auch die Glühweinfahrten der VAG nicht fehlen. Sie starten nahezu zeitgleich mit dem Christkindlesmarkt am Freitag, 25. November 2016. (Foto: VAG / Claus Felix)
 
Jeden Adventssamstag um 17.15 Uhr und bei Bedarf auch um 18.15 Uhr vermitteln Nürnbergs älteste Straßenbahnwagen aus den Jahren 1904 sowie der liebevoll restaurierte Jugendstilbeiwagen 336 von 1906 das Flair der Jahrhundertwende. (Foto: VAG / Claus Felix)
Adventstimmung im Depot St. Peter am 3. und 4. Dezember 2016

NÜRNBERG (pm/nf) - Ein fruchtiger Duft von Glühwein und Punsch steigt in die Nase, handgefertigte Elisenlebkuchen lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen und das Ambiente strahlt so viel Nürnberger Weihnachtsnostalgie aus, dass man es sich nur noch gemütlich machen möchte. Wo das möglich ist? Ab Freitag, 25. November bis Sonntag, 18. Dezember 2016 bei den Nürnberger Glühweinfahrten.


Stimmungsvoller kann man in Nürnberg die Adventszeit kaum erleben als in den weihnachtlich geschmückten Oldtimerstraßenbahnen, die wieder mittwochs, donnerstags und freitags um 16.00, 17.00 und 18.00 Uhr sowie an den Wochenenden von 15.00 bis 18.00 Uhr oft sogar alle 30 Minuten am Nürnberger Hauptbahnhof starten. Die Besonderheit in diesem Jahr ist die wechselnde Fahrstrecke: Bis zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember fährt die Glühweinlinie 11 vom Nürnberger Hauptbahnhof über den Rathenauplatz zum Stadtpark und über die Christuskirche wieder zurück zum Hauptbahnhof. Nach Wiedereröffnung der Hallertorbrücke kehrt die Linie 11 auf ihre Stammstrecke zurück. Sie fährt dann einmal rund um die Burg und über die Südstadt zurück zum Hauptbahnhof.

Unterwegs informieren Schaffner in historischer Dienstkleidung über Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. Die rund 45-minütigen Touren mit Fahrzeugen aus den Jahren 1940 bis 1963 kosten 18 Euro – inklusive Glühwein, Sammeltasse und Elisenlebkuchen.

Flair der Jahrhundertwende

Ein ganz besonderes Erlebnis für Liebhaber historischer Straßenbahnen bieten die Glühweinfahrten mit der Jugendstil-Straßenbahn. Jeden Adventssamstag um 17.15 Uhr und bei Bedarf auch um 18.15 Uhr vermitteln Nürnbergs älteste Straßenbahnwagen aus den Jahren 1904 sowie der liebevoll restaurierte Jugendstilbeiwagen 336 von 1906 das Flair der Jahrhundertwende. Im Preis von 33 Euro ist neben Glühwein oder Kinderpunsch in der Sammeltasse und Elisenleb- kuchen ein Spenden-Baustein in Höhe von 15,00 Euro enthalten. Dieser kommt dem Verein Freunde der Nürnberg- Fürther Straßenbahn e.V. zugute und unterstützt dessen aktuelles Projekt, den Wiederaufbau des historischen Straßenbahnbeiwagens 1023.

Eine Anmeldung zu den Glühweinfahrten unter www.vag.de/gluehweinfahrten oder unter der Rufnummer 0911/283-4646 wird dringend empfohlen. Übrigens: Die Glühwein-Straßenbahnen können auch für private Feste und Weihnachtsfeiern gemietet werden. Auskünfte hierzu gibt es unter der Telefonnummer 0911/283-4654.

Adventsstimmung im Depot St. Peter

Vorweihnachtliche Stimmung bietet auch das Straßenbahndepot St. Peter am offenen Wochenende, 3. und 4. Dezember 2016 von 10.00 bis 17.30 Uhr. Mit einem Rundgang durch die Ausstellung oder bei einem Besuch im „Straßaboh- Café“ können sich Besucher die Wartezeit aufs Christkind verkürzen. Der Eintritt kostet 5,50 Euro für Erwachsene und 3,00 Euro für Kinder. Bei der Familienkarte für 19,00 Euro ist zusätzlich die Fahrt mit der Ringlinie 15 dabei, die am zweiten Adventswochenende ebenfalls ihre Runden um die Alt- stadt dreht. Alle Informationen zum Depot St. Peter gibt es auch unter
www.vag.de/museum
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.