Golf Cup der Metropolregion Nürnberg: 15 Teams gingen an den Start

Spendenschecks für die Metropolregion und die Club-Jugend (v. l.): Veranstalter André Hüsgen, Golfpräsident Wolfgang Siry, Ratsvorsitzender Armin Kroder, Wirtschaftsvorsitzender Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst vor einem Motiv der „Platz für“-Mitmachkampagne. (Foto: Europäische Metropolregion Nürnberg)
NÜRNBERG (pm/nf) - Die zweite Auflage des Golf Cups der Metropolregion Nürnberg hat nochmals an Attraktivität gewonnen und die Erwartungen der Veranstalter und Schirmherren weit übertroffen. Bei strahlendem Sonnenschein gingen 15 Teams auf der Anlage des Golf Clubs Am Reichswald in Nürnberg an den Start – mit der gelungenen Abschlussveranstaltung am Abend im Clubheim etabliert sich das Turnier als sportlich-gesellschaftliches Event.

Die Schirmherren der Veranstaltung, der Ratsvorsitzende der Metropolregion, Landrat Armin Kroder, und der Wirtschaftsvorsitzende der Metropolregion, Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, waren voll des Lobes über das Tagesprogramm. Neben guten Gesprächen über metropolitane Themen konnten sie vom Veranstalter André Hüsgen (Noris-IB GmbH) einen Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro für Vorhaben in der Region entgegennehmen. Mit einer Spende über 1.000 Euro wurde Wolfgang Siry, Golfpräsident des Golf Clubs Am Reichswald, bedacht. Das Geld kommt der Club-Jugend zugute.

Das Konzept des Events, eine hochwertige, sportlich erstklassige und sympathische Veranstaltung mit hoher Akzeptanz zu schaffen, auf der Unternehmer und Funktionsträger aus der Wirtschaft miteinander ins Gespräch kommen, ist aufgegangen. Sponsoren, Partner und Förderer der Veranstaltung sagten noch auf der Abendveranstaltung ihre Unterstützung für den nächsten Golf Cup der Metropolregion zu.

Der Förderverein „Wirtschaft für die Europäische Metropolregion Nürnberg“ erhofft sich von der Turnierserie die Gewinnung weiterer Unterstützer und Sponsoren. Darüber hinaus konnte die Metropolregion ihre Mitmachkampagne „Platz für...“ vorstellen und um Mitmacher werben. Bei der Kampagne erzählen Menschen aus der Region, wie sie ihr Lebensmodell in der Metropolregion Nürnberg verwirklichen. Ein Cobranding-Konzept gibt Unternehmen, Kommunen und anderen Einrichtungen Gelegenheit, Teil dieser Kampagne zu werden und ihre Geschichte mit der Metropolregion zu erzählen.

Absolutes Highlight der Veranstaltung war wie im Vorjahr das grandiose Menü: „Duett vom Lachs“ mit Avocado, Lauchtörtchen und Creme fraiche, Kalbfilet im Trüffelmantel mit fränkischem Bauernspargel und Mangotörtchen mit Himbeersorbet. Dazu sorgte Solo- Saxophonistin Marion Andersons für eine entspannte Atmosphäre.
Den Abschluss des Abends bildete die Siegerehrung: Bei den Damen gewann Karin Rinneberg, bei den Herren lag Thomas Zwilling vorn. Die Team-Wertung entschied das Team AIDA MED (Michael Popp, Aida Popp, Thomas Wolkersdorfer, Thomas Zwilling) für sich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.