Großes Kino in der Oper: Stummfilm philharmonisch

Die Staatsphilharmonie unter Leitung von Frank Strobel setzt ihre Stummfilmreihe fort. (Foto: Staatstheater Nürnberg/Jutta Missbach)
Staatsphilharmonie Nürnberg setzt ihre Charlie-Chaplin-Reihe fort

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Opernhaus wird wieder zum großen Kino: Am Samstag, 14. November, 19.30 Uhr, und am Sonntag, 15. November, 15.30 Uhr, setzt die Staatsphilharmonie Nürnberg unter der Leitung von Frank Strobel, einem der weltweit renommiertesten Dirigenten im Bereich der Filmmusik, ihre Stummfilmreihe mit Werken von Charlie Chaplin fort.


„Ein Film mit einem Lächeln und – vielleicht einer Träne“, so heißt es im Vorspann zu Charlie Chaplins „The Kid“. Sein erster Langfilm aus dem Jahr 1921 ist Komödie und Sozialdrama zugleich. Der Tramp zieht darin ein Findelkind groß, kämpft sich mit dem Jungen durch die Widrigkeiten des Alltags – und droht es schließlich an die Jugendfürsorge zu verlieren. Chaplins Mischung aus Komik und Tragik war zu seiner Zeit ungewöhnlich und neu, macht aber bis heute den besonderen Zauber seiner Filme aus. Wie Chaplin als Tramp und sein Filmsohn Jackie Coogan in „The Kid“ zusammen spielen, ist zeitloses großes Kino.

Der Sound der Chaplin-Filme sind die Melodien der Music-Halls, die Chaplin aus seiner Kindheit kannte; ihr Charme entsteht aus dem Kontrast zwischen der eleganten Musik und der Slapstick-Handlung. Für „The Kid“ komponierte Chaplin 1971 eine neue Musik für großes Orchester, die von der Staatsphilharmonie live gespielt wird.

Als Vorfilm zu sehen ist die 1916 entstandene Kurzfilm-Komödie „Behind the Screen“, in der Charlie Chaplin den Kulissenschieber eines Filmstudios spielt, der unter seinem faulen Vorarbeiter zu leiden hat, und im Verlauf des Films großes Chaos verursacht, Tortenschlacht und Streik am Set inklusive.

Vor den Vorstellungen vermittelt Musikdramaturg Kai Weßler im Konzertführer live am Samstag um 19 Uhr und am Sonntag um 15 Uhr u. a. die Hintergründe zur Entstehung des Films und der Musik, die Charlie Chaplin selbst komponiert hat.

Stummfilm Philharmonisch, Sa, 14.11., 19 Uhr, und So, 15.11., 15.30 Uhr, Opernhaus
www.staatstheater-nuernberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.