Grundschulen aufgepasst... mit kleinen Sprüngen viel erreichen

  Nürnberg: Friedrich-Wanderer-Schule | Nürnberg: Friedrich-Wanderer-Schule |

Herz-Vorsorge, die Spaß macht: Seilspring-Projekt an der Friedrich-Wanderer-Schule

NÜRNBERG - Das Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung fördert natürlichen Bewegungsdrang. Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu ihrem Tagesablauf. Viele spielen stundenlang am Computer oder sehen fern.

Wer als Erwachsener am Herz erkrankt, kann die Entstehung dafür schon im Kindesalter begünstigt haben. Neben der genetischen Veranlagung sind besonders Bewegungsmangel, Übergewicht und eine schlechte Ernährung wichtige Risikofaktoren. Als Folgeerkrankungen können Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen entstehen.

Skipping Hearts möchte Kinder bewegen und bietet ihnen ein Training im Bereich Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens) an. Rope Skipping eignet sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Im Team werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert.

Des Weiteren können Kinder durch das Skipping Hearts-Programm etwas über ihr eigenes Herz erfahren. Schlägt mein Herz schneller, wenn ich springe? Was gehört auf mein Pausenbrot und warum ist es wichtig, auf eine gute Ernährung zu achten? Skipping Hearts gibt Antworten und die Möglichkeit, sich mit dem eigenen Herz auseinanderzusetzen.
Basic Workshop

Der Basic Workshop ist der Einstieg in das Gesamtprojekt „Skipping Hearts”. Ohne Leistungsdruck soll die Freude der Kinder an der Bewegung genutzt werden. Ausgehend von einfachen Bewegungserfahrungen vom Seilspringen, werden in 2 Schulstunden von einem erfahrenen Workshopleiter die Grundtechniken des Rope Skipping kind- und schulgerecht vermittelt.

In diesen Genuss kamen auch die Kinder der 3. Klasse der Friedrich-Wanderer-Grundschule, nach einem zweistündigen Workshop der von Kerstin Staubach, Präventions-Übungsleiterin und Personal Trainerin abgehalten wurde konnten die Kinder mit viel Freude und Spaß die erlernten Sprungtechniken den Eltern und Kindern aus anderen Klassen vorführen. "Im Vordergrund sollte immer immer der Spaß stehen, den die Kinder empfinden wenn Sie sich körperlich bewegen", so die Übungsleiterin Frau Staubach "und Seilspringen eignet sich da hervorragend, weil man ein Sprungseil überall mit hinnehmen kann und es viele verschiedene Möglichkeiten gibt sich damit zu beschäftigen. Man kann es alleine oder mit mehreren Kindern verwenden und hat ab dem ersten Sprung sein ganz persönliches Erfolgserlebnis". Am Ende des Workshops konnten sich dann alle Kinder ein passendes Sprungseil ausleihen und selbst ein bisschen springen, was von den Kindern ausnahmslos und mit viel Freude angenommen wurde. Alles in allem eine tolle Veranstaltung, die neben dem großen Spaßeffekt auch noch Anregungen zu mehr Bewegung gegeben hat, was will man mehr.

Sie möchten mit Ihrer Schule auch gerne teilnehmen?


Anmelden können sich alle 3. oder 4. Klassen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich mit jeder Schule nur einmal pro Schuljahr mit nur einer Klasse bzw. maximal 30 Kindern anmelden können.

Informationen:
Deutsche Herzstiftung
www.skippinghearts.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.