Hallo Kaiserburg: Das Mittelalter ist zurück

Spannende Wettkämpfe dürfen nicht fehlen. Foto: Veranstalter
 
Foto: Fotolia

Mystische und magische Erlebnisse locken vom 6. bis 8. August in den Burggraben

NÜRNBERG - Bereits zum neunten Mal erwartet die Besucher im Burggraben unter der Schirmherrschaft von Graf von Bentzel vom 6. bis 8. Septembereine gelungene Mischung aus Mittelaltermarkt, Lagerleben, Feuershows, atemberaubende Luftakrobatik, Greifvogel-Flugvorführungen und fröhlichritterliches Treiben rund um das 4. Vollkontakt-Schwertkampf-Turnier.

Händler und Handwerker verwandelnden Burggrabenfür drei Tage in ein mittelalterliches Zeltdorf in dem Gaukler, Jongleure, Fakire, Feuerspucker und Musizi ihr Unwesen treiben. In einer „mittelalterlichenErlebniswelt“ dürfen Mini-Ritterund Edelfräulein ihre Kräftemessen und Hexen und Fabelwesenziehen Groß und Kleinmit mittelalterlichen Heldensagenin den Bann einer Weltvoller Feuer, Zauberei, Fantasieund Poesie. Im Rahmen des Burggrabenfestes wird außerdem das 4. Vollkontakt-Schwertkampf-Turnier ausgerufen als 2. Offene Deutsche Meisterschaft im Schwertvollkontakt zu Nürnberg.

1. Jugend-Schwertkampfturnier

Auch der Nachwuchs wird in diesem Jahr erstmalig auf seine Kosten kommen: Ausgestattet mit einer russischen Polsterrüstung können Jugendliche im Alter von 12-17 Jahren an dem Turnier teilnehmen (sofern sie nach Auffassung der Turnierleitung körperlich dazu im Stande sind und auch Mama und Papa nichts dagegen haben). Die Kids werden mit Trainingseinheiten durch die Zitadelle e.V. vorbereitet, die für das Turnier in Nürnberg verantwortlich ist.
Dafür gibt es ein leicht abgeändertes Regelwerk und Waffen ohne „Eisen“. Gekämpft wird unter den gleichen Rahmenbedingungen wie beim Vollkontakt-Schwertkampf und natürlich gibt’s am Sonntag eine traditionelle Siegerehrung.
Interessierte Teilnehmer können sich ab sofort bei der Zitadelle e.V. zum Training und zum Turnier anmelden. Die Anmeldungen können aber gerne noch während der laufenden Veranstaltung im Burggraben erfolgen,da an allen drei Veranstaltungstagen neben den Vorentscheidungskämpfen auch Trainingsstunden stattfinden.
Aber auch Erwachsene können gerne den Kampf mit Polsterwaffen ausprobieren und werden überrascht sein, wie anstrengend das sein kann.
An kulinarischen Genüssen in mittelalterlicher Kulisse bietet der Wildherzog verwöhnten Gaumen gar Feines. Neben Hirschbratwurst französischer Art und Wildschweinbratwurst gibt’s als besondere Attraktion eine „Sau oder Wildsau am Spieß“.
Zur Abrundung des leiblichen Wohlgenusses laden Spelunkus und Met-Amensis zu Kirschbier oder Drachenblut. Währenddessen begeistern Bene Vobis con Kleyne Spielleut’ und die WELTENKRIEGER, die Barden des Lichts, mit Sackpfeifen und Trummeln und eigenen neuen Interpretation historischer Fest- und Schlachtenmusik ihr Publikum.
In der „Nacht des Feuers“ und beim „Großen Feuerspektakel mit Gauklern“ lassen THEATRO MIMIKRY und FEUERZIRKUS BILENKO und EISBÄR den Himmel glühen. Sie beschwören die Feuergeister mit Feuerjonglage, synchronen Feuertanz und Feuerartistik, die allen Naturgesetzen zu widersprechen scheinen. Mit feurigen Kunststücken zu mystischen und klangkräftigen Melodien begeistern Feuertänzer und Poi-Schwinger ihr Publikum bis weit in die Nacht.
Weitere Informationen unter:www.burggrabenfest.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.