Handball-Bundesliga: HC Erlangen will gegen Essen Zuschauerrekord knacken

(Foto: hl-studios, Erlangen) - Handball-Bundesliga: HC Erlangen will gegen Essen Zuschauerrekord knacken
Nürnberg: Arena Nürnberger Versicherung |

Der HC Erlangen will am Pfingstmontag den Zweitliga-Zuschauerrekord der Füchse Berlin knacken. Dazu lädt der Tabellenführer beim Spiel gegen TUSEM Essen alle Handballfans in die Arena Nürnberger Versicherung ein

(Erlangen) - Als der HC Erlangen vor knapp zwei Jahren in die „stärkste Liga der Welt“ aufstieg war der Standort Mittelfranken auf der Handball-Landkarte eher ein Geheimtipp. Doch diese Region, das merkten die Verantwortlichen des HC Erlangen gleich beim ersten Spiel in der neuen Heimspiel-Stätte Arena Nürnberger Versicherung, entpuppte sich als schlafender Riese. Knapp 4.000 Zuschauer strömten in der ersten Liga nach Nürnberg und füllten die ARENA mit einer Begeisterung, die auch bei so manchem arrivierten Erstligisten für Bewunderung sorgte.

Bayerischen Zuschauerrekord im Handball aufgestellt

Die erste Rekordmarke knackte der fränkische Bundesligist beim Heimspiel gegen den deutschen Rekordmeister THW Kiel, als 8.308 Handballbegeisterte einen neuen bayerischen Zuschauerrekord in der Arena Nürnberger Versicherung aufstellten. Die eigentliche Sensation geschah aber ein Jahr später. Der HC Erlangen war abgestiegen, doch die Euphorie und das Feuer, das der HC Erlangen in der Metropolregion entfacht hatte, brannte sogar noch deutlich heller. Noch nie hatte der HCE mehr Dauerkarten verkauft, als vor der laufenden Zweitliga-Saison. Drei Mal sind bereits deutlich über 4.000 Fans zu einem Heimspiel des HC Erlangen gepilgert. „Diese Zahlen hätten wir uns vor der Saison nie erträumt. Der HC Erlangen und die Metropolregion passen gut zusammen und wir wollen nun gemeinsam versuchen, nach einem weiteren Rekord zu greifen“, sagt Stefan Adam.

Damit meint der Geschäftsführer des Tabellenführers den Zuschauerrekord der zweiten Handball-Bundesliga, den die Füchse Berlin seit Mai 2007 innehaben. Damals waren es 7.868 Fans, die das Spiel der Hauptstädter gegen die Ahlener SG in der Max-Schmeling Halle verfolgten. „Wir sind fest davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit allen bayerischen Handballfans diesen besonderen Rekord zu uns holen können“, so Adam.

Rekordversuch am 16. Mai gegen TUSEM Essen

Der Termin, den sich der fränkische Bundeligist dafür ausgesucht hat, ist der Pfingstmontag. An diesem Feiertag trifft der HC Erlangen um 17.30 Uhr auf einen der größten deutschen Traditionsclubs, TUSEM Essen. „Der Gegner, der Termin und natürlich unsere ARENA! Alles passt, um dieses Projekt „Rekord“ anzugehen. Wir haben in dieser Saison bereits wieder große Handball-Feste feiern dürfen. Am Pfingstmontag wollen wir mit unseren Fans das größte feiern“, so Adam.

Ab sofort sind Tickets für den Rekordversuch gegen TUSEM Essen gibt es im Online-Ticket-Shop des HC Erlangen und an allen bekannten Vorverkaufsstellen



Weitere Informationen unter http://www.hc-erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.