In russischer Sprache durch die Ausstellung „Homebase“

NÜRNBERG (pm/nf) - Führungen in russischer Sprache bietet die Kunsthalle in der aktuellen Ausstellung „Homebase. Das Interieur in der Gegenwartskunst“ zusammen mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg an. Yulia Vishnevskaya M. A. führt am Mittwoch, 16. Dezember 2015, um 18.15 Uhr durch die Ausstellung.

Gerade im Wohnen und Einrichten durchdringen sich seit jeher unterschiedliche kulturelle Einflüsse. Wohnungen werden zum Gradmesser für den kulturellen Wandel, dienen aber ebenso als Ort der Erinnerung und Rückzugsgebiet in die Privatsphäre. Dass das digitale Zeitalter nicht vor der Wohnungstür halt macht, thematisiert die Ausstellung ebenso wie die Frage nach Minimallösungen für prekäre Wohnsituationen.
Der russischsprachige Rundgang durch die Kunsthalle Nürnberg im KunstKulturQuartier, Lorenzer Straße 32, kostet pro Person 2 Euro. Die Ausstellung ist bis 21. Februar. 2016 zu sehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.