Jede dritte Frau schaut Klitschko - Bayern sind echte Box-Muffel

Boxkämpfe von Vitali und Wladimir Klitschko erfreuen sich großer Beliebtheit - besonders bei Damen. Voll im Trend bei Frauen auch die Sportart Kick Boxen. Die beiden waren auch bei verschiedenen Promo-Terminen schon oft in Nürnberg. (Foto: Fotolia)

Aktuelle TV- Analyse zum Boxkampf am Samstag, 26. April, RTL, ab 22.10 Uhr

NÜRNBERG (pm/nf) - Wenn Wladimir Klitschko in den Boxring steigt, freut sich RTL über Mega-Quoten. Mehr als zehn Millionen TV-Zuschauer fiebern bei Kämpfen des Schwergewichts-Champions regelmäßig mit. Doch die Begeisterung ist nicht überall gleich groß: Speziell in Bayern leben besonders viele Boxmuffel. Das zeigt eine Analyse der TV-Zeitschrift ,,Gong", die Klitschkos durchschnittliche Einschaltquoten nach Bundesländern aufschlüsselt.

Demnach liegt die bundesweite Quote im Schnitt bei 42,2 Prozent aller Zuschauer. In Bayern liegt der Wert mit 34,4 Prozent deutlich darunter. Damit rangiert der Freistaat auf dem vorletzten Platz der Rangliste. Nur in Hessen ist der Wert noch geringer (32,8 Prozent). Auch in Baden-Württemberg (36,9 Prozent) und Bremen (37,2 Prozent) hält sich das Boxfieber in Grenzen. An der Spitze liegt Mecklenburg-Vorpommern mit einer Einschaltquote von sagenhaften 53,5 Prozent.

Weitere überraschende Erkenntnis der Analyse: Nicht nur bei Männern, auch bei der Damenwelt erfreuen sich Klitschko-Kämpfe großer Beliebtheit. Bei den Frauen ab 14 Jahren liegt die Einschaltquote bundesweit bei stattlichen 37,1 Prozent. Mehr als jede dritte Zuschauerin entscheidet sich an RTL-Boxabenden also für Klitschko.

Basis der Analyse sind die von Media Control erhobenen Einschaltquoten der jüngsten drei Kämpfe von Wladimir Klitschko zwischen November 2012 und Oktober 2013.
Seinen nächsten Boxkampf bestreitet Klitschko am 26. April. Gegner im WM-Kampf in Oberhausen ist der Australier Alex Leapai.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.