Kalchreuther Kirschkirchweih mit Fränkischer Kirschkönigin

Kirschsorte: Großrote. (Foto: Landschaftspflegeverband Mittelfranken)
Leckereien vom Kirschen-Eis bis zum Kirsch-Secco

NÜRNBERG (pm/nf) - Am Sonntag, 3. Juli 2016, laden die Gemeinde Kalchreuth und der Bund Naturschutz von 10.15 Uhr bis 18 Uhr zur „Kerschterkerwa“ in die Kirschgärten an der Erlanger Straße ein. Das traditionsreiche Fest wurde im Rahmen des BN-Kirschenprojektes als Erlebnistag im Streuobst-Kirschgarten für die ganze Familie wiederbelebt.


Bei Kirschkuchen, Kirschen-Eis oder Kirsch-Secco kann man die einmalige Atmosphäre unter den alten Kirschbäumen und den weiten Blick in die „Fränkische“ genießen. Viele verschiedene Kirschsorten zum Probieren gibt es bei der Anbietergemeinschaft Kalchreuther Kirschgarten. Und natürlich kann man die leckeren, vollreifen Kirschen auch kaufen und damit unter dem Motto „Kalchreuther Kirschgarten – Natur, die schmeckt“ zum Erhalt dieser herrlichen Kulturlandschaft beitragen. Sie ist nicht nur ein beliebtes Naherholungsgebiet, sondern auch ein wichtiger Lebensraum für viele seltene Tierarten wie den Kirsch-Prachtkäfer und den Grünspecht.

(Kunst)-Handwerker, Imker und Kalchreuther Vereine bieten ein buntes Rahmenprogramm und der Landschaftspflegeverband Mittelfranken informiert zum Thema Streuobst. Auch für Kinder gibt es viel zu erleben: Eine Kuh mit ihrem Kälbchen, Kirschkern-Weitspucken oder Balancieren auf der Slackline.
Dazu gibt es Essen und Trinken aus der Region – auch Vegetarisches. Eröffnet wird die Kirschkirchweih um 10.15 Uhr mit einem ökumenischen Feldgottesdienst.
Anschließend begrüßen Bürgermeister Herbert Saft und Landrat Alexander Tritthart die Gäste. Dieses Jahr wird sich auch die fränkische Kirschkönigin die Ehre geben.
Der Festbetrieb startet dann um 11 Uhr.

Um 13 Uhr lädt Dipl. Biol. Karin Klein-Schmidt vom Landschaftspflegeverband Mfr. zu einem kurzen naturkundlichen Spaziergang durch die Kirschgärten ein. Eine Führung durch die St. Andreas Kirche bietet Susanne Michler um 15 Uhr an (Treffpunkt an der Kirche). Im Dorf ist verkaufsoffener Sonntag.

Es gibt ein Parkleitsystem mit vielen Parkplätzen. Bitte folgen Sie den Hinweisen der Feuerwehr und halten Sie die Durchfahrtsstraßen frei. Am besten ist es natürlich, wenn Sie mit dem Fahrrad oder der Gräfenbergbahn anreisen.

Programmfaltblätter gibt es unter:
www.kalchreuth.de
www.bund-naturschutz.de/kirschenprojekt
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.