Kinderfaschingszug am Rosenmontag

Geraldino und die Bubbleboys heizen mit fetzigen Kinderrockliedern so richtig ein. (Foto: oh)
NÜRNBERG (pm/nf) - Am 27. Februar 2017 lädt das Jugendamt der Stadt Nürnberg zum großen Rosenmontagskinderfaschingszug in die Nürnberger Innenstadt ein. Die Kinderschar setzt sich um 13 Uhr an der Lorenzkirche in Bewegung. Allen voran führt das Kinderprinzenpaar der Eibanesen den Faschingswurm durch die Karolinenstraße, über den Hefnersplatz in die Kaiserstraße, die Königstraße und dann zurück zum Lorenzer Platz.

Der aus hunderten von faschingsbegeisterten Mädchen und Jungen bestehende Gaudiwurm schlängelt sich dank der langjährigen und großzügigen Förderung durch die Sparkasse Nürnberg bereits zum 37. Mal durch die Altstadt. Unterwasserwelten, Tierparaden, die vier Elemente, Trolle, Vampire, Prinzessinnen, Clowns, Piraten und vieles mehr sind wieder zu bestaunen. Aktiv mitmachen können alle Faschingsnarren parallel zum Umzug auf dem nördlichen Lorenzer Platz, wo die beiden Spielmobile „Mobbl“ und „Ratz“ ein buntes Programm bieten.

Gegen 14 Uhr wird der Gaudiwurm wieder auf dem Lorenzer Platz vor der Sparkasse eintreffen. Zum ersten Mal setzen sich einige der teilnehmenden Kindergruppen im Anschluss auch auf der Bühne in Szene. Nach ihren Darbietungen heizen Geraldino und die Bubbleboys mit fetzigen Kinderrockliedern so richtig ein.

Zahlreiche Horte, Kindergärten, Aktivspielplätze, Schulen und Vereine melden sich Jahr für Jahr zur Teilnahme am Rosenmontagsfaschingszug an. Die Kinder in den Einrichtungen beschäftigen sich schon weit vor dem großen Auftritt mit der Thematik Sie überlegen sich ein Motto, basteln einfallsreiche Kostüme, üben Musikstücke und Tänze ein, für die sie von vielen tausend Zuschauenden Bestätigung, Lob und Anerkennung erhalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.