Kirchweih in Großgründlach vom 08. bis 12. August

Mit vereinten Kräften wird der Kirchweihbaum aufgerichtet. (Foto: Veranstalter)

NÜRNBERG - Wenn die Großgründlacher ihre Kärwa feiern, dann steppt der Bär. Besucher und Gäste aus Nah und Fern kommen jedes Jahr gerne, um bei diesem liebenswerten Fest mit dabei zu sein.

Als Veranstalter zeichnen in bewährter Art und Weise die Kärwaboum und ihre Madla, der Vorstadtverein Alt- Gründlach e.V. und das Bürgeramt Nord verantwortlich. Das Festzelt bewirtschaftet die Familie Schächtner-Jacobsen. Zur Eröffnung am Freitag, 8. August, spielt die Band „The Moonlights“ ab 19.30 Uhr im Festzelt auf. Danach wird Nürnbergs Bürgermeister Dr. Klemens Gsell das erste Kirchweihfass anzapfen, die Kärwa Großgründlach 2014 ist eröffnet.

Am Samstag holen die Kärwaboum um 16 Uhr den Kärwabaum ein und stellen ihn auf dem Festplatz auf. Dies wird in traditioneller Art und Weise alleine durch Muskelkraft und eine ausgefeilte Technik bewerkstelligt. Im Festzelt haben ab 19 Uhr die „Moskitos“ ihren Auftritt.

Der Kirchweihsonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst. Veranstaltungsort ist das Festzelt. Als Höhepunkt des Tages darf mit Sicherheit der Kärwa-Festzug gewertet werden. Der bunte Reigen mit dem Kärwaboum und ihren - madla, den Abordnungen verschiedener Musikgruppen und Vereinen setzt sich um 14 Uhr in Bewegung. Anschließend wird im Festzelt mit den „Original Schwabachtaler Musikanten“ gefeiert. Am Abend um 20 Uhr findet am gleichen Ort eine Verlosung statt. Eine Besonderheit der Großgründlacher Kärwa und ein tolles Erlebnis stellt das Preiswettsägen der Kärwaboum dar. Es wird um 20.30 Uhr im Festzelt ausgetragen.

Mit einem Frühschoppen, der vom „Gründlach Express“ musikalisch umrahmt wird, beginnt der Kirchweihmontag um 10.30 Uhr im Festzelt. Für Brauchtumsfreunde immer ein Genuss ist der Betzentanz mit Verlosung. Der farbenfrohe Reigen der Kärwaboum und - madla beginnt um 17 Uhr. Den Abend musikalisch ausklingen lassen die Musiker von „Appendix“ ab 19 Uhr im Festzelt.

Viel zu schnell ist die Großgründlacher Kärwa wieder zu Ende. Doch bevor es soweit ist, sind alle Buben und Mädchen mit ihren Eltern, Freunden und Verwandten am Dienstag, 12. August, ab 14.30 Uhr zum Familiennachmittag auf dem Volksfestplatz eingeladen. Am Abend läutet die Band „Stage One“ ab 19 Uhr den Kärwa- Endspurt ein. Um 23 Uhr wird dann die Kärwa 2014 beerdigt. Hoffentlich spielt das Wetter mit, so dass Veranstalter und Gäste sagen können: „schön war es und auf Wiedersehen bis zum August 2015“.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.