Knappe Finalniederlage gegen Gastgeber: rent4office Nürnberg belegt beim Herbstturnier in Bamberg Platz 2

(Foto: Peter Groh)
 
(Foto: Peter Groh)
Bamberg/Nürnberg – Zweitligist rent4office Nürnberg hat das traditionsreiche Baunacher Herbstturnier auf Platz 2 abgeschlossen. Nach dem Halbfinalsieg gegen Ligakonkurrent Chemnitz verloren Michael Fleischmann und Co. im Finale gegen die gastgebeneden Baunach Young Pikes durch einen Buzzer Beater in der letzten Sekunde mit 70:73 (43:39).

Es war ein würdiges Finale in der Graf-Stauffenberg-Halle zu Bamberg, mit echtem Derby-Charakter. Beide Teams spielten streckenweise sehr ansehnlichen Basketball und boten den Zuschauern ein tolles, packendes und vor allem spannendes Spiel. rent4office Nürnberg begann mit folgender Aufstellung: Haris Hujic, Sebastian Schröder, Bill Borekambi, Kevin Bright und Dan Oppland. Das erste Viertel gestalteten beide Teams recht ausgeglichen und vor allem bei Nürnberg merkte man klare Fortschritte im Vergleich zum Vortag. Trotz einiger sehenswerter Aktionen und einer guten Defense, konnte sich das Team von Will Chavis aber nicht wirklich absetzen, aber nach zehn Spielminuten immerhin eine 20:19-Führung für sich verbuchen. Im zweiten Viertel war es vor allem der Baunacher Johannes Thiemann, der groß aufspielte und so seine Mannschaft in der Partie hielt, während bei rent4office Nürnberg zahlreiche Distanzwürfe den Weg in den gegnerischen Korb fanden. Unter anderem waren Kevin Bright und Michael Fleischmann erfolgreich und Nürnberg führte zur Pause verdient mit 43:39.

Entscheidung mit der Schlusssirene

Den besseren Start in Halbzeit 2 erwischte dann auch das Team aus der Noris. Rasch wuchs die Führung auf zwölf Punkte an (57:45), doch Baunach kam nach einer Auszeit zurück in die Partie und verkürzte wieder auf fünf Zähler (57:52). Nach 30 Spielminuten stand es ausgeglichen 61:61. Im letzten Viertel taten sich beide Mannschaften schwer, den Ball im Korb des Gegners unterzubringen. Zwei Minuten vor dem Ende der Partie stand es 68:68, bis Dan Oppland mit einer schönen Aktion am Korb auf 70:68 erhöhen konnte. Doch Baunach hatte die passende Antwort und glich aus. (70:70). Nachdem Nürnberg die Chance, erneut in Führung zu gehen nicht nutzte, hatten die Gastgeber den Ball und versenkten ihn mit der Schlusssirene im Nürnberger Korb. So sicherten sich die Baunach Young Pikes den ersten Platz beim Herbstturnier 2015, vor rent4office Nürnberg, den CHEMNITZ NINERS und den HEBEISEN WHITE WINGS Hanau.

Das Positive überwiegt

Will Chavis gratulierte den Gastgebern zum Turniersieg und nahm den Pokal für den zweiten Platz entgegen. „Das war natürlich eine unglückliche Niederlage für uns. Dennoch überwiegt für uns das Positive. Wir haben uns im Vergleich zu gestern deutlich gesteigert und heute wirklich toll zusammengespielt und erneut stark gekämpft. Leider hatten wir während der Partie zwei weitere Ausfälle zu beklagen und darum wurde es am Ende sehr schwer“, so Chavis nach der Siegerehrung.

Punkteverteilung rent4office Nürnberg: Oppland 15 Pts., Borekambi 13 Pts., Schröder & Fleischmann je 12 Pts., Hujic 7 Pts., Bright, Marin & Blessing je 3 Pts., Talley 2 Pts., Oehle & Land DNP

Key-Stats rent4office Nürnberg: Offensiv-Rebounds 10, Defensiv-Rebounds 23, Assits 19, Steals 8, Turnover 12, Blocks 3, Fouls 21
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.