Kölle Alaaf: rent4office Nürnberg bezwingt RheinStars Köln 90:62

(Foto: Sportfoto Zink)
 
(Foto: Sportfoto Zink)
Nürnberg – rent4office Nürnberg ist am Sonntagabend ein wichti-ger Sieg im Kampf um die Playoff-Plätze in der 2. Basketball-Bundesliga gelungen. Am 20. Spieltag setzte sich das Team von Coach Ralph Junge mit 90:62 (43:34) gegen die RheinStars aus Köln durch. Robert Oehle erzielte 32 Punkte für die Mittelfranken, die nun 22 Punkte auf ihrem Konto haben.

Die Stimmung war hervorragend und gut 1000 Zuschauer fanden am Sonn-tag den Weg ins BBZ, um den siebten Heimsieg von rent4office Nürnberg live mitzuerleben. Und sie wurden Zeuge eines sehenswerten Basketball-spiels. Nürnberg begann mit Dorian Green, Kevin Bright, Cliff Tucker, Dan Oppland und Robert Oehle. Der Auftakt verlief vielversprechend für die Hausherren. Dorian Green und Robert Oehle sorgten schnell für eine 4:0-Führung und nachdem Cliff Tucker kurz darauf gefoult wurde, nahm Kölns Trainer Woltmann nach gut zwei Minuten seine erste Auszeit. Es dauerte einige Zeit, bis die Gäste ihre ersten Punkte erzielten. Aaron Jones verkürzte erst auf 7:2 und legte beim nächsten Angriff von außen nach (7:5). Bei rent4office Nürnberg war Robert Oehle auffälligster Akteur. Er markierte innerhalb der ersten sieben Minuten 12 Zähler. Die Mittelfranken standen gut, wurden von ihren Fans lautstark unterstützt und führten nach zehn Spielminuten mit 24:9.

Köln nutzt Schwächephase aus

Im zweiten Durchgang präsentierten sich die Gäste dann wacher und es ge-lang ihnen, den Rückstand binnen kürzester Zeit in den einstelligen Bereich zu bringen. Nürnberg wiederrum hatte Probleme im Abschluss und leistete sich einige Ballverluste. Köln nutzte das aus und verkürzte den Rückstand zwei Minuten vor der Pause auf sechs Punkte (37:31). Den letzten Nürnber-ger Angriff in Halbzeit 1 schloss Robert Oehle mit einem schönen Korbleger zum 43:34 ab, was gleichzeitig auch der Pausenstand war.

Starke Defense im dritten Viertel

Den besseren Start ins dritte Viertel hatten die Hausherren. Schnell konnte man den Vorsprung ausbauen und zwang so Kölns Coach beim Stand von 51:37 zu einer erneuten Auszeit. Viel erreichen konnte Arne Woltmann damit aber nicht und nach 25 Spielminuten führte rent4office Nürnberg komforta-bel mit 57:40. Mauricio Marin erhöhte drei Minuten vor dem Ende des dritten Viertels mit einem schönen Korbleger auf 62:40. Die Gäste aus Nordrhein-Westfalen waren beeindruckt und mussten mitansehen, wie rent4office Nürnberg auf 69:40 davonzog. Insgesamt ließen die Mittelfranken in diesem Viertel nur zehn Punkte zu und gingen so mit einer 69:44-Führung in den Schlussabschnitt. Dieser wurde dann zum Schaulaufen. Das Team von Ralph Junge spielte weiter konzentriert und engagiert und so geriet der siebte Heimsieg der Saison zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. In der Schlussphase bekam Nachwuchs-Spieler Nelson Weidemann einmal mehr die Chance sich zu beweisen, nachdem er an diesem Tag bereits für Nürnbergs NBBL aktiv war und beim 81:53-Heimsieg gegen den MBC 22 Punkte aufgelegt hatte. Robert Oehle setzte mit seinen Zählern 31 und 32 den Schlusspunkt unter die Partie, die Nürnberg letztlich hochverdient mit 90:62 für sich entscheiden konnte. Durch den Sieg festigten die Mittelfranken Platz 6 in der Tabelle und konnten zudem den direkten Vergleich mit den RheinStars für sich entschei-den.

Junge: „Schritt nach vorne“

„Ich bin sehr froh, dass wir das Spiel – auch in dieser Höhe – gewonnen haben. Bis auf eine kleine Schwächephase im zweiten Viertel, können wir mit 35 Minuten sehr zufrieden. Wir haben einen tollen Schritt nach vorne gemacht“, freute sich Nürnbergs Head Coach Ralph Junge nach der Partie.

Punkteverteilung rent4office Nürnberg: Oehle 32 Pts., 8 Rbds., Marin 14 Pts., Oppland, Green & Talley je 10 Pts., Fleischmann 7 Pts., Tucker 5 Pts., Theus 2 Pts., Bright, Blessing, Land & Weidemann je 0 Pts.

Key-Stats rent4office Nürnberg: Offensiv-Rebounds 15 (+1), Defensiv-Rebounds 24 (+7), Assits 21 (+11), Steals 7 (-2), Turnover 12 (-7), Blocks 0 (-4), Fouls 19 (+2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.