Köln 50933: rent4office Nürnberg gastiert beim Liganeuling

(Foto: Sportfoto Zink)
Nürnberg – Mit einer makellosen Bilanz von drei Siegen aus drei Spielen reist rent4office Nürnberg an diesem Wochenende zu den bislang ebenfalls ungeschlagenen RheinStars Köln. Gegen den Ligan-euling wollen die Mittelfranken ihre gute Frühform bestätigen und ihren Platz unter den Top-Mannschaften der Liga behaupten.

Zwar ist die Saison 2015/2016 erst drei Spieltage alt, dennoch kann man beim Duell zwischen den RheinStars Köln und rent4office Nürnberg am kommenden Samstag von einem echten Topspiel sprechen. Beide Mannschaften haben nach drei Spieltagen sechs Punkte auf ihrem Konto und sind punktgleich mit Tabellenführer RASTA Vechta. Beide Teams haben bisher zwei Auswärtsspiele erfolgreich hinter sich gebracht und auch daheim nichts anbrennen lassen. Kölns Gegner bislang waren Lokalrivale Leverkusen, BBL-Absteiger Trier und die NINERS CHEMNITZ, während es rent4office Nürnberg in den ersten drei Spielen mit Paderborn, Baunach und Essen zu tun bekam. Am Samstag wird nun eine dieser Siegesserien reißen.

Ein Europameister an der Spitze

Die RheinStars gehen in dieser Saison mit einer Wildcard an den Start und wollen in den nächsten Jahren wieder Erstliga-Basketball in Köln anbieten. Die sportliche Kompetenz in der Führung ist dafür ohne Frage vorhanden, steht doch mit Stephan Baeck ein waschechter Europameister und mehrfacher Deutscher Meister und Pokalsieger an der Spitze des Liganeulings, der auch schon als Trainer und Sportdirektor aktiv war. Mit Trainer Arne Woltmann konnte im Sommer ein weiteres bekanntes Gesicht im Deutschen Basketball verpflichtet werden. Gemeinsam stellten die beiden eine Mannschaft zusam-men, die sich bisher sehr gut präsentiert hat und vor allen von ihren starken Amerikanern lebt. Lakeem Jackson, Aaron Jones und David Downs punkten allesamt zweistellig und tragen gemeinsam mit Alex Forster die Hauptlast in der Offensive. Lakeem Jackson ist mit 17,7 Punkten und 9,7 Rebounds pro Partie Kölns Topscorer und erfolgreichster Rebounder zugleich. Zudem hat man mit Johnathan Malu einen Spieler in den eigenen Reihen, der mit den Gießen 46ers in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Beko BBL ge-schafft hat und regelmäßig viel Energie von der Bank bringt. „Köln ist ein am-bitioniertes Team mit starken Amerikanern und hohen Zielen. Für uns aus-wärts eine echte Herausforderung“, erklärt Nürnbergs Head Coach Ralph Jun-ge.

"Müssen uns neu beweisen"

Bei rent4office Nürnberg waren es in den bisherigen Partien hauptsächlich die deutschen Spieler, die von sich reden machten. Im Auftaktspiel in Paderborn legte A2-Nationalspieler Kevin Bright 16 Punkte auf und war der Schlüsselspie-ler zum 66:76-Auswärtssieg bei den finke baskets. Und am letzten Sonntag waren es Mario Blessing (18 Punkte, 7 Assists) und Robert Oehle (16 Punkte, 11 Rebounds), die beim 75:59-Heimsieg gegen die ETB Wohnbau Baskets Essen der Partie ihren Stempel aufdrücken konnten. „Nach der holprigen Vor-bereitung haben wir einen sehr guten Saisonstart hingelegt und uns von Spiel zu Spiel verbessert“, blickt Nürnbergs Head Coach auf den bisherigen Saison-verlauf zurück. „Daran müssen wir jetzt anknüpfen und uns in Köln neu be-weisen.“

Spiel live auf Sportdeutschland.tv

Die Partie RheinStars Köln gegen rent4office Nürnberg findet am morgigen Samstag, den 10. Oktober 2015 in der ASV Sporthalle zu Köln statt. Tip-off ist um 19.30 Uhr, das Spiel wird zudem auf Sportdeutschland.tv im Live-Stream zu sehen sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.