Konsum: „Uns reicht’s – wir haben genug!“

Die Projektwoche umfasst eine Vielzahl von Workshops, (Film-)Vorträgen, Ausstellungen und Informationsstände. (Foto: ©aleutie/Fotolia.com)
NÜRNBERG (pm/nf) - „Uns reicht’s – wir haben genug!“ – unter diesem Titel führt die Berufsschule 9 der Stadt Nürnberg von Montag bis Freitag, 27. bis 31. März 2017, eine Projektwoche durch. Sie bietet den Schülerinnen und Schülern vielfältige Informationsveranstaltungen, Workshops und Ausstellungen.

Ziel der Projektwoche ist es, dass die Auszubildenden angeregt werden, ihr eigenes Konsumverhalten zu reflektieren, die Auswirkungen des Konsums auf die Umwelt und auf die Menschen in anderen Ländern zu erkennen, auf die Rohstoffverbräuche und die Notwendigkeit der Entsorgung der Konsumgüter. Ebenso sollen Möglichkeiten des Wiederverwendens getestet und Möglichkeiten der Eigenproduktion von Gemüse ausprobiert werden.

Die Projektwoche umfasst eine Vielzahl von Workshops, (Film-)Vorträgen, Ausstellungen und Informationsstände in Kooperation mit externen Partnern: Greenpeace Nürnberg, Bio-Verbraucher e. V., AOK Bayern – Die Gesundheitskasse, Brot für die Welt, Diakonisches Werk Bayern e.V., Katholische Stadtkirche Nürnberg, Fenster zur Welt & Fenster zur Stadt mit einem MISEREOR Gast aus Burkina Faso, Entwicklungsbezogene Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit Mission Eine Welt, Lorenzer Laden, Vinthys Mode, Lilith e.V., Abfallwirtschaftsbetrieb Nürnberg, Deutsche Welthungerhilfe e. V., und dem Gesundheitsamt.

Einzelveranstaltungen sowie die Ausstellungen und die Informationsstände können gerne von Interessierten nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat der Berufsschule 9, Telefon 09 11 / 2 31-1 07 50, besucht werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.