Krimifans aufgepasst: Criminale 2014 findet in Nürnberg statt

Michael Jakob, zweifacher fränkischer Poetry-Slam-Meister, moderiert Deutschlands ersten Krimi Book Slam in Nürnberg. (Foto: oh/Jochen Engelhardt)

Begleitprogramm des Bildungscampus:
Spannende Führungen mit Jan Beinßen, Michael Jakob!
Ausstellung:Steckbriefe durch die Epochen und vieles mehr

NÜRNBERG (pm/nf) - Das größte deutschsprachige Krimifestival, die Criminale, findet vom 21. bis 25. Mai 2014 in Nürnberg und Fürth statt. Die Werkschau präsentiert über 200 Autoren aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden in mehr als 100 Einzelveranstaltungen. Der Bildungscampus Nürnberg begleitet das Krimifestival mit zahlreichen Veranstaltungen.

Unter dem Motto „Das organisierte Verbrechen“ finden im Bildungszentrum und in der Stadtbibliothek Zentrum bereits im Vorfeld zur Criminale thematisch passende Lesungen, Workshops, Vorträge, Führungen und eine Ausstellung statt.
Zu den Highlights des mehrwöchigen Begleitprogramms des Bildungscampus, das im Zeitraum vom 18. Februar bis 28. Juni 2014 stattfindet, zählt „Die große Krimischlacht“: Auf Deutschlands erstem Krimi Book Slam präsentieren sechs bekannte Krimiautoren ihre Krimiromane in einem neuartigen Format, ähnlich wie bei einem Poetry Slam. Der zweifache fränkische Poetry-Slam-Meister und Nürnberg-Stipendiat Michael Jakob führt durch die Veranstaltung, die am Freitag, 9. Mai 2014, um 20 Uhr in der Stadtbibliothek Zentrum, Gewerbemuseumsplatz 4, Ebene L2, stattfindet. Die Karten kosten 7 Euro und sind an der Abendkasse erhältlich.

Eine vierteilige Tatort-Krimi-Reihe beschäftigt sich mit der literarischen Verbrechensaufklärung in Großbritannien, Frankreich, Franken und China. Die Veranstaltungen finden am Mittwoch, 19. Februar, 12. März, 9. April und 4. Juni 2014, jeweils um 19.30 Uhr abwechselnd im Zeitungs-Café Hermann Kesten in der Stadtbibliothek Zentrum, Abendeingang Peter-Vischer-Straße, und im Bildungszentrum, Gewerbemuseumsplatz 2, statt.
Die Karten kosten 7 Euro, ermäßigt 3,50 Euro, und sind an der Abendkasse erhältlich.

Im Volksbad, Rothenburger Straße 10, lädt Jan Beinßen am Mittwoch, 30. April 2014, um 17 Uhr zur Krimiführung „Spannung und Nostalgie“. Im Lochgefängnis, Rathausplatz 2, erleben Teilnehmende einen Rundgang mit Kurzgeschichten bei der Veranstaltung „Der Henker von Nürnberg“ am Mittwoch, 14. Mai 2014, 18 Uhr. Diese und viele weitere Kurse sind online buchbar unter www.bz-nuernberg.de

Die Ausstellung „Wanted – zur Kulturgeschichte des Steckbriefs“ ist von Mittwoch, 21. Mai, bis Samstag, 21. Juni 2014, in der Stadtbibliothek Zentrum, Gewerbemuseumsplatz 4, Ebene L2, während der Öffnungszeiten (montags bis freitags 11 bis 19 Uhr, samstags 11 bis 16 Uhr) zu sehen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Steckbriefe, mit denen in unterschiedlichen Zeitepochen nach Verbrechern gesucht wurde. Kurator der Ausstellung ist Achim Schnurrer alias Lucas Bahl, Krimiautor und Kursleiter am Bildungszentrum.

Weitere Informationen im Internet:
www.die-criminale.de
www.bz-nuernberg.de
www.stadtbibliothek.nuernberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.