Lange Nacht der Wissenschaften: Kluge Köpfe zeigen, wie man übers Wasser geht!

Dieses Jahr haben sich die P-Seminare Biologie und Physik des Neuen Gymnasiums Nürnberg mit ihrem Lehrer Marcus Schattner (hintere Reihe links) mächtig ins Zeug gelegt um Kindern die Naturwissenschaften näherzubringen. (Foto: Nicole Fuchsbauer)
 
Ihr Experiment ,,Übers Wasser gehen - das Nicht-Newtonsche Fluid" haben Selina Söder und Ellen Dreßler schon vorab mit einer Schulklasse getestet. Urteil: Super! (Foto: Bildquelle: Selina Söder/Ellen Dreßler)

Die Lange Nacht der Wissenschaften am 21. Oktober 2017 von 18 bis 1 Uhr – 
Wissenschaftsnacht – die Welt der Wissenschaft hautnah erleben – Spannendes Kinderprogramm

NÜRNBERG (nf) - Bereits zum achten Mal lädt Die Lange Nacht der Wissenschaften in Nürnberg, Fürth und Erlangen zu einer Reise durch die atemberaubende Welt der Wissenschaft ein. Am Samstag, 21. Oktober 2017, erwartet Wissenschaftsinteressierte von 18 bis 1 Uhr ein vielfältiges Programm. Mehr als 350 Institutionen präsentieren an über 130 Veranstaltungsorten Aktuelles und Faszinierendes aus der Welt der Wissenschaft, Forschung und Technik. Nachwuchswissenschaftler können schon am Nachmittag von 14 bis 17 Uhr beim Kinderprogramm Wissenschaft hautnah erleben. Das Programmheft für einen besseren Überblick ist bei allen bekannten Vorverkaufsstellen der Region erhältlich.

An dem mehr als 1.000 Veranstaltungen umfassenden Programm sind beteiligt: Die sechs Hochschulen der Region, Forschungseinrichtungen, städtische Einrichtungen, Schulen und zahlreiche forschungsaktive Unternehmen. In Führungen, Experimenten, Vorträgen, Ausstellungen und Präsentationen stellen die unterschiedlichen Wissenschaftszweige ihre Forschungsarbeit vor. Die Shuttlebusse sind auf Sonderbustouren unterwegs, um die Besucher zu den teilnehmenden Häusern zu bringen.

Wissenschaft für junge Forscher

Im Kinderprogramm von 14-17 Uhr erwartet interessierte Nachwuchswissenschaftler ein speziell auf Kinder zugeschnittenes Angebot. Im Neuen Gymnasium Nürnberg (Weddingstraße) beispielsweise haben sich die P-Seminare Biologie und Physik mächtig ins Zeug gelegt um Kindern die Naturwissenschaften näherzubringen. Herausgekommen ist ein beeindruckender Mix – mal laut, mal leise, immer überraschend. MacGyver müsste sich jedenfalls im Vergleich mit den Schülerinnen und Schülern mal ganz hinten anstellen. Ein paar spektakuläre Experimente als Vorgeschmack? 

Übers Wasser gehen - das Nicht-Newtonsche Fluid: Endlich können alle Superkräfte besitzen. Übers Wasser gehen, kein Problem für schlaue Köpfe wie Ellen Dreßler und Selina Söder. Wobei Wasser nicht ganz zutrifft. Die beiden erstellen ein physikalisches Gemisch aus Maisstärke und Wasser, welches ein schier unglaubliches Erlebnis ermöglicht! Die Kinder werden über ein mit Nicht-Newtonschem-Fluid gefülltes Becken übers Wasser gehen, hüpfen, laufen, sich voll austoben können. Die Masse wird bei Krafteinwirkung fest wie Stein, ist aber im Normalzustand beinahe flüssig. Deswegen der Tipp von Selina und Ellen: Nicht stehen bleiben! Die Besucher haben die Möglichkeit, dieses Fluid selbst zu mischen, die Besonderheiten der Masse zu entdecken und zu bestaunen. Kann man auch in der heimischen Badewanne nachmachen - muss man aber nicht…

Weitere Highlights im Neuen Gymnasium:

- Akrobaten-Clown: Wie kann Dein gebastelter Clown mit der Nase auf einer Bleistiftspitze balancieren ohne runter zu fallen?

- Crazy Lemon: Wie Zitronen zu bunt schäumenden Gesichtern werden.

- Der verrückte Fallschirmspringer: Aus Knete, Folien und Fäden kann jeder seinen eigenen, ganz individuellen Fallschirmspringer basteln und ihm danach sogar beim Sprung aus großer Höhe zusehen. Und: warum können Fallschirme überhaupt fliegen?

- Knete, total bunt: Wie kann man Knete selber machen und nach Herzenslust einfärben?

- Luftkissenfahrzeug: Ein Traum könnte wahr werden: Wie baut man sein eigenes Luftkissenboot? Das Fahrzeug kann nach der Bastelei ganz allein über den Boden gleiten.

- Magische Lavalampe: Diese Lampen sind einfach magisch.  Man hält sie in der Hand, bewegt sie ein wenig und sieht, wie sich die Flüssigkeit bewegt und in verschiedene Formen und Farben aufteilt. Aber irgendwie vermischen sich die beiden Flüssigkeiten nie zu einer?

- Magischer Schleim: Das Team Magnetischer Schleim zeigt, wie Schleim mit nur wenigen Zutaten ganz leicht selbst anzurühren ist. Als Besonderheit kommt noch dazu, dass der Schleim magnetisch wird. Krass!

- Vulkanausbruch, hautnah: Einen ungefährlichen Vulkanausbruch mit feurigen Lavaströmen simulieren - klingt unmöglich? Ist es aber nicht. Zuerst wird der Vulkankegel gebastelt, mit Backpulver gefüllt, gefärbten Essig dazu mischen: Peng. Es brodelt und schäumt aus dem Vulkan.

Eintrittskarten und Programmhefte

Karten sind an mehr als 100 Vorverkaufsstellen in der Region erhältlich. In der Wissenschaftsnacht selbst verfügt jeder Veranstaltungsort über eine Abendkasse. Erwachsene zahlen im Vorverkauf und an der Abendkasse 12 Euro, Schüler/innen und Studierende 8 Euro. Das Ticket berechtigt zum Eintritt in alle teilnehmenden Institutionen, zur Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten VGN-Netz sowie aller Sonderbuslinien. Die letzten Abfahrten der U-Bahnen ab Nürnberg werden in alle sechs Richtungen bis 2:30 Uhr verlängert.

Auch in diesem Jahr ist die Nacht wieder familienfreundlich: Mit einem Vollzahler-Ticket können zwei Kinder bis einschließlich 12 Jahren zu den Veranstaltungen und auch im VGN mitgenommen werden. Kinder unter sieben Jahren haben generell freien Eintritt. Das Programmheft zur Langen Nacht der Wissenschaften ist an allen Vorverkaufsstellen sowie bei den beteiligten Veranstaltungsorten erhältlich.

Sponsoren und Förderer


Die Lange Nacht der Wissenschaften wird ermöglicht im produktiven Zusammenspiel von Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung. Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst begleitet auch in diesem Jahr die Wissenschaftsnacht. Hauptsponsoren sind Continental, DATEV, Schaeffler, Siemens und – zum ersten Mal dabei – TenneT. Weitere Partner der Langen Nacht der Wissenschaften sind die GfK, das Medical Valley und die HERMANN GUTMANN STIFTUNG, die wieder exklusiv das Kinderprogramm fördert.

http://www.nacht-der-wissenschaften.de/
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.