Lassen Sie sich verführen!

Andreas Radlmaier (Leiter des Projektbüros im Kulturreferat), Diana Meisel (Projektleitung Stadt(ver)führungen) und Hannes B. Erhardt, (Geschäftsführer des ESW – Evangelisches Siedlungswerk, Hauptförderer 2014) im Bunker des DB Museums. (Foto: Uwe Niklas)
Stadt(ver)führungen vom 26. bis 28. September

NÜRNBERG (pm/nf) - Bereits zum 15. Mal finden vom 26. bis 28. September die Stadt(ver)führungen statt. Der dreitägige Führungsmarathon bietet Nürnberger und Fürther Bürgerinnen und Bürgern sowie allen interessierten Stadterkundern unter dem Motto „Zeitenwende“ Einblicke in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Städte. Mit 395 verschiedenen Veranstaltungsangeboten bieten Historiker, Stadtführer, engagierte und begeisterte Bürger sowie bekannte Persönlichkeiten wieder ein abwechslungsreiches Programm von den Morgenstunden bis in die späten Abendstunden.


Das Thema greift historische Bezüge wie den Ausbruch des Ersten und Zweiten Weltkrieges vor 100 bzw. 75 Jahren oder den 175jährigen Geburtstag der Photographie auf. Weitere Anknüpfungspunkte sind wirtschaftliche, politische, soziale und gesellschaftliche Veränderungen in der Stadtgeschichte. Aber auch zukunftsweisende Projekte in der Architektur, der Stadt- und Verkehrsentwicklung sowie Führungen zum Klima- und Energiewandel laden zu Entdeckungstouren ein.
Auch für die kleinen Besucher gibt es wieder spannende Programmpunkte, vom Erkunden der neuen Trendsportart Klettern bis hin zu Forscherrundgänge zur Geschichte des elektrischen Lichts oder der Zeitmessung.

Somit bietet die Veranstaltung die Möglichkeit die Stadt an drei Tagen auf Pfaden fernab der gewohnten Wege zu erkunden und auf moderne Weise den Hunger auf Heimatgefühle zu stillen. Großzügige Unterstützung erfahren die Stadt(ver)führungen auch in diesem Jahr von Das ESW – Evangelisches Siedlungswerk.

Am Freitag eröffnet Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner die Stadt-(ver)führungen auf dem Gelände des ehemaligen Quelle-Rechenzentrums und des Grete-Schickedanz-Kindergartens. Im Anschluss wird Hannes B. Erhardt, Geschäftsführer des ESW – Evangelisches Siedlungswerk, die Entstehung des „Projekt Familiennest“, eines zukunftsweisenden Wohnquartiers mit 50 bezahlbaren Reihenhäusern und einer Kindertagesstätte, vorstellen.

Das Programmheft ist in den Vorverkaufsstellen kostenlos erhältlich und liegt in ausgewählten Einrichtungen im Nürnberger Stadtgebiet aus.

Das Stadt(ver)führungstürmchen ist die Eintrittskarte für alle Führungen am Veranstaltungswochenende, d.h. mit dem Türmchen können die Besucher beliebig viele Führungen besuchen. Es kann für 7 € in den Vorverkaufsstellen und am Veranstaltungswochenende für 8 € an den Tageskassen erworben werden. Kinder unter 12 Jahren dürfen kostenlos teilnehmen.

Vorverkaufsstellen Nürnberg:
Kultur Information (Königstraße 93), Tourist Information, Unter den Arkaden (Hauptmarkt 18), Breuninger, Kundenservice im 3. OG (Karolinenstraße 34), BürgerInformationsZentrum im Rathaus, EG, (Hauptmarkt 18),
Nürnberg-Ticket im Wöhrl U1 (UG) (Ludwigsplatz 12- 24), Gemeinschaftshaus Langwasser (Glogauer Straße 50).
In Fürth: Tourist-Information Fürth (Bahnhofplatz 2), Franken Ticket (Kohlenmarkt 4).
In Erlangen: erlangen ticket / Neuer Markt 1. OG (Rathausplatz 5).
Tageskassen am Veranstaltungswochenende in Nürnberg:
Infohäuschen am Sebalder Platz, Öffnungszeiten: Fr 15 bis 23 Uhr, Sa 10 bis 21 Uhr, So 10 bis 19 Uhr, Breuninger, Kundenservice im 3. OG (Karolinenstraße 34), nur Fr + Sa, Öffnungszeiten: Fr 10 bis 20 Uhr, Sa 9:30 bis 20 Uhr.
In Fürth: Tourist-Information Fürth (Bahnhofplatz 2), Öffnungszeiten: Fr 10 bis 20 Uhr, Sa 10 bis 18 Uhr, So 10 bis 17 Uhr.

Führungen mit Anmeldung:
Für einige Führungen wird – aufgrund beschränkter Teilnehmerkapazitäten – ein Anmeldeticket benötigt. Im Programmheft sind diese Veranstaltungen mit dem Symbol „A“ gekennzeichnet. Die Anmeldetickets gibt es nur in der Nürnberger Kultur Information im KunstKulturQuartier (Königstraße 93) und in der Fürther Tourist-Information (Bahnhofsplatz 2). Restliche Anmeldetickets können am Veranstaltungswochenende (26. bis 28. September) im Infohäuschen am Sebalder Platz und in der Tourist- Information Fürth erfragt werden.

www.stadtverfuehrungen.nuernberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.