„Lebende Bibliothek“: Sprich mit deinen Vorurteilen

NÜRNBERG (pm/nf) - Die ursprünglich in Dänemark erfundene Idee der „Lebenden Bibliothek“ kommt zur Veranstaltungsreihe „Nürnberg hält zusammen“ in die Noris.

Bei dieser besonderen Veranstaltung werden keine Bücher entliehen, sondern Menschen, die sich für ein Gespräch zur Verfügung stellen. In der „Lebenden Bibliothek“ kann man Menschen begegnen, die häufig mit Vorurteilen und Stereotypen konfrontiert sind und mit denen man sonst vielleicht nicht in Kontakt kommen würde.

Man darf neugierig sein, kann Fragen stellen und gängige Vorurteile gegen verschiedene Personengruppen hinterfragen. Unter dem Motto „Sprich mit einem lebenden Buch, lies die Geschichte eines Menschen“ findet die Lebende Bibliothek am Samstag, 17. Oktober 2015, in der Stadtbibliothek Zentrum (Ebene 0), Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 4, statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.