Lehrfahrt zum Baumwipfel Pfad und zum Himalaya Garten.

Der Obst- und Gartenbauverein Altenfurt-Fischbach-Moorenbrunn e. V., startete am Samstag den 04. Juli um 7.30 von Altenfurt aus, mit 64 Teilnehmern, bester Stimmung und herrlichem Sommerwetter, zu seiner diesjährigen Lehrfahrt. Ziel war heuer, der Baumwipfel Pfad in Neuschönau. Bereits bei der Anfahrt auf der A3, über Regensburg und Hengersberg, konnten die Teilnehmer, bei den angenehmen Temperaturen im Bus, außen waren es über 30 Grad, diese wunderschöne Gegend hier genießen. Am Zielort erkundete man zunächst den, bis zu 25 Metern hohen Baumwipfel Pfad. Auf dieser Strecke konnten dann die Gartenfreunde, die Natur so richtig hautnah erleben. Der Höhepunkt des Pfades war allerdings der 44 Meter hohe Baum-Turm, nach dessen Besteigung wartete auf die Besucher, ein herrlicher Blick über die bewaldeten Hügel des „Bayerischen Waldes“. Anschließend kehrten die Teilnehmer in die Gaststätte „Waldwirtschaft“, zum Mittagessen ein. Danach besuchte man gemeinsam, das angrenzende Freigehege, hier konnte man viele dieser selten gewordenen Tiere dann beobachten. Gegen 14.00 Uhr ging die Fahrt dann weiter, das nächste Ziel war der Himalaya-Garten in Wiesent. Hier erwartete den Besuchern, ein überaus beeindruckendes asiatisches Flair. Prunkstück dieser Anlage war der Pavillon, rund um diesen entstand in den letzten Jahren, ein ausgedehnter Schaugarten mit bis zu 3500 verschiedenen Pflanzenarten. Bei diesem Anblick, schlug natürlich das Herz eines jeden Gartenliebhabers höher. Beim weiteren Rundgang, konnte man noch so manches Schöne entdecken, besonders beeindruckend waren aber auch die zauberhaften, neu errichteten Brücken. Gegen 17.00 Uhr trat man dann wieder die Heimreise an. Zum Abendessen hielt der Bus dann noch einmal an einer Weinstube, die als einzige hier in diesem Bereich der Donau, überhaupt noch Wein anbaut. Bei einer leckeren Winzerplatte und einen Schoppen dieses wunderbaren Weins, ließ man dann diesen interessanten und ereignisreichen Tag, gemütlich ausklingen. Gegen 21.00 Uhr waren dann alle Gartenfreunde, wieder in Altenfurt zurück.

Alfred Wurzer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.