Maifest mit verkaufsoffenem Sonntag

Beim Bieranstich waren unter anderem dabei (v.l.) Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel, Michael Frieser (CSU-MdB), Stefan Schuster (SPD-MdL), der mittelfränkische Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, Staatsminister Dr. Markus Söder, Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas, Festwirt Alexander Heimerl und Fritz Endreß. (Foto: © Victor Schlampp)

NÜRNBERG (pm/vs) - Die Mischung aus Volksfest und Biergartenbetrieb hat sich bewährt: Bereits zum zehnten Male veranstaltet „Südstadt Aktiv e.V.“ noch bis zum 8. Mai das beliebte Maifest am Aufseßplatz. Höhe- und Schlusspunkt ist dabei der verkaufsoffene Sonntag.

Von Mittwoch, 4. Mai bis Sonntag, 8. Mai, gibt es auf der Bühne ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Im Zentrum des „Volksfestdorfes“ steht ein Autoscooter. Darum gruppieren sich die typischen Kirchweihbuden. Für das leibliche Wohl ist im überreichem Maße gesorgt.
Der Festbetrieb ist am Mittwoch und Freitag von 13 bis 22 Uhr geöffnet. Am Donnerstag (ist auch unter dem Namen Christi Himmelfahrt oder Vatertag bekannt), Samstag und Sonntag darf von 11 bis 22 Uhr gefeiert werden.

Einkaufen am Sonntag

Am verkaufsoffenen Sonntag, 8. Mai haben in der Zeit von 13 bis 18 Uhr viele Geschäfte in der Südstadt geöffnet. Viele Anwohner, Gäste und Besucher werden sich die Gelegenheit bestimmt nicht entgehen lassen, in aller Ruhe einkaufen und bummeln zu gehen. Viele Läden (siehe Infokasten über die teilnahmeberechtigten Straßenzüge) bieten Sonderaktionen an und es ist eine gute Gelegenheit, die breite Produkt- und Dienstleistungspalette in der Südstadt kennen- und schätzenzulernen. Wer den historischen Spuren des Sonntags folgen möchte, oder sich nach etwas Besinnung sehnt, darf sich um 11 Uhr auf einen Gottesdienst freuen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.