MarktSpiegel ,,fährt mit“ in der Formel Vau beim Norisring

Lokalmatador Markus Schreiber aus Nürnberg geht in der Formel Vau mit einem MarktSpiegel-Logo direkt vor dem Chassis an den Start. (Foto: oh/Gotthard Communication)
50 Jahre Formel V Festival auf dem Norisring

NÜRNBERG (nf) - Natürlich fährt niemand persönlich vom MarktSpiegel in der Formel V am Norisring mit. Das überlassen wir getrost einem Profi. Nämlich Lokalmatador Markus Schreiber aus Nürnberg, der auf einem ehemaligen Rennwagen aus dem Jahr 2004 des ehemaligen Nürnberger Rennstalls Paschke-Racing an den Start geht. Doch ein Marktspiegel-Logo befindet sich direkt auf dem Chassis vor dem Fahrer.


Rund 80 Fahrzeuge, Teams und Fahrer werden erwartet. Darunter auch Mikaela Ahlin-Kottulinsky, Enkelin der Formel Formel V Legende Freddy Kottulinksy. ,,MAK“ hatte vergangenes Jahr für Furore gesorgt, als sie als erste Frau ein Rennen in der VW Motorsportgeschichte einer Rundstreckenrennserie auf dem Norisring gewann. Ihr Bruder Fredrik Ahlin-Kottulinksy (Rallyefahrer) kommt übrigens extra aus Schweden angereist, um mit einem vom Opa gebauten Fahrzeug und dem Helm seines berühmten Großvaters bei der Formel Vau mitzufahren. Eine Motorsport-Familie wie sie im Buche steht.

Nicht nur, weil die Deutschland Premiere 1965 auf dem Norisring durchgeführt wurde, finden am diesjährigen Rennwochenende in der Noris ein großes Jubiläumstreffen und Demonstrationsläufe statt. Sondern auch, weil auf dem Norisring viele der legendären Fahrer in anderen Rennserien große Erfolge feiern konnten.

Die Aktion des Fahrens des Formel V dient auch einem guten Zweck. Der Eigentümer des Fahrzeugs, Matthias Richly aus Raisting, möchte sein Fahrzeug gegen eine Spende an Dolphin Aid veräußern. Dolphin Aid e.V. unterstützt Eltern von behinderten Kindern u.a. mit Delphintherapien auf Curacao.

Wir drücken natürlich Lokalmatador Markus Schreiber, Jahrgang 66 und Formel V Rennfahrer der jüngeren V-Renngeschichte (von 1999 bis 2004), ganz fest die Daumen.

Auf der Strecke können die traditionsreichen Autos sowohl am Samstag (18.55 Uhr bis 19.25 Uhr) als auch am Sonntag (16.40 Uhr bis 17.10 Uhr) bekwundert werden. Zwei Experten werden die Runden der historischen Formel-Renner mit ihren Kommentaren begleiten: Journalist Rainer Braun, 1965 beim Rennen an der Noris als Gaststarter, und Streckensprecher-Legende Jochen Luck, jahrzehntelang die Stimme bei allen Formel-1-Rennen in Deutschland.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.