Mittagslesungen im März 2016

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Nürnberger Mittagslesungen laden im März 2016 wieder zum Zuhören und literarischen Entdecken ein. Als neuen Service erhalten die Gäste freitags von den Moderatorinnen Buchtipps für ihren nächsten Bibliotheksbesuch. Wer noch keine hat, kann sich gleich nach der Lesung eine kostenlose Bildungscampus-Card an der Rezeption in der Bibliothek ausstellen lassen.

Die erste Lesewoche beginnt weiblich mit der Autorin Irena Berger (2.3.), der Fremdsprachenlehrerin Angela Büttner (3.3.) und Cordula Dossler von der Schreibwerkstatt „Frauen schreiben“ (4.3.). Hans Meyer, Drucker und Verleger aus Scheinfeld (9.3.), die Journalistin Susanne Berg (10.3.) und Kai Weßler, Dramaturg am Staatstheater Nürnberg (11.3.), lesen weiter in den Frühling. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Tucher Brauerei, Hans Kammerer, liest zum Bayerischen Reinheitsgebot (16.3.) und Réka Lörincz hat den Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März als Lesemotto (17.3.). Mit Hans-Peter Weigel, dem Künstler- Seelsorger des Erzbistums Bamberg (18.3.), enden die Lesungen im März und das Leseteam macht Osterferien.

Das Programm „Gäste & Buch“ mit allen Vorleserinnen und Vorlesern ist im Internet aufrufbar, gedruckte Infokarten liegen in Kultureinrichtungen aus. Die Lesungen finden bei freiem Eintritt von 14 bis 14.45 Uhr immer mittwochs und donnerstags im Hinterzimmer des Künstlerhauses im KunstKulturQuartier, Königstraße 93 (Eingang vom Königstorgraben), und freitags in der Stadtbibliothek Zentrum am Gewerbemuseumsplatz 4, Erdgeschoß Ebene L0, statt. Mit einer Tasse Tee oder Kaffee und einem Stück Kuchen dazu werden die Lesungen zu einem besonderen Hörgenuss.
Weitere Informationen im Internet: www.mittagslesungen.nuernberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.