Morgen startet die Wöhrder Kirchweih

Nach dem Bieranstich am Freitag ist die Wöhrder Kirchweih offiziell eröffnet. (Foto: © Veranstalter)

NÜRNBERG (pm/vs) - Man nennt sie auch „Kirchweih am See“ oder „Bartholomäuskirchweih“: Wenn vom 19. bis 23. August am Nordufer des Wöhrder Sees gleich neben dem Sandstrand, Festzelt, Buden und Fahrgeschäfte aufgebaut werden, dann heißt es für alle Besucher: „Auf geht es zur Wöhrder Kirchweih“.


Einen Festplatz mit Baumbestand und guter Sicht auf eine schöne Seenlandschaft, welche Kirchweih außerhalb von Wöhrd hat das schon? Natürlich gibt es ein großes Bierzelt, in dem das extra eingebraute Kärwa-Bier der Pyraser Landbrauerei ausgeschenkt wird, Live-Musik an allen fünf Kirchweihtagen sowie attraktive Buden und Fahrgeschäfte. Aber es gibt auch die Erinnerung an das historische Wöhrd, als dieser Bereich noch die Vorstand von Nürnberg gewesen war.

Für Geschichtsfreunde

Ganz bewusst möchte der Vorstadtverein Wöhrd diese Zeit, wo viele Gäste aus nah und fern zu Besuch sind nutzen, um die Vergangenheit vor dem Vergessen zu bewahren: Am Samstag, 20. August ist jedermann zu einem Kirchweih-Rundgang auf den Spuren der neuen Broschüre „Wöhrd, die untergegangene Vorstadt“ eingeladen. Treffpunkt ist um 17 Uhr an der Bartholomäuskirche. Die Teilnahme ist kostenlos. Als Begleiter und Referent konnte der Autor des Buches, Daniel Gürtler, gewonnen werden. Bei ihm kann auch die Broschüre zum Preis von 6,80 Euro erworben werden.

Bieranstich am Freitag

Doch nun zurück zum Feiern: Eröffnet wird die Wöhrder Kirchweih am 19. August um 19 Uhr im Festzelt mit dem Bieranstich. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Band „Störzelbacher One & six“. Am Samstag sind die Musiker von „Zaich ooh“ aus Schwabach zu Gast auf der Bühne. Start ist wiederum um 19 Uhr.
Mit einem musikalischen Frühschoppen um 11 Uhr im Festzelt beginnt der Kirchweihsonntag. Es spielen „Sepp & seine Knutschbärn“. Ab 17 Uhr gibt es außerdem Fränkische Unterhaltungsmusik mit „Hartl & nuu aaner“.
Ganz im Zeichen der älteren Generation steht der Montag, 22. August: Von 14 bis 17 Uhr wird der Wöhrder-Senioren-Nachmittag veranstaltet. Natürlich müssen die Besucherinnen und Besucher nicht auf Livemusik verzichten. Höhepunkt des Tages ist Die „Ü-50-Party“ mit der bekannten Oldie-Band die „Saitenspinner“. Beginn ist um 19 Uhr. Am letzten Kirchweihtag, 23. August, gibt es ab 19 Uhr nochmals Stimmungsmusik im Festzelt und nach Einbruch der Dunkelheit wird ein Brillant-Feuerwerk auf dem See abgebrannt. Das Motto lautet „Wöhrder Lichter“. Als Veranstalter zeichnet der Vorstadtverein Nürnberg-Wöhrd verantwortlich. Zum Ausschank kommt das extra eingebraute Kärwa-Bier der Pyraser Landbrauerei.
Alle Angaben sind ohne Gewähr, Programmänderungen bleiben vorbehalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.