Musikalisches Weihnachtsspiel: „Heilige Nacht“ mit Enrico de Paruta und seinen Solisten

Enrico de Paruta wird bei der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma wieder durch erstklassige Solisten unterstützt. Foto: oh

NÜRNBERG (pm/mue) - Nach einjähriger Pause gastiert der Moderator und Schauspieler Enrico de Paruta mit der bisher größten Solistenbesetzung am Sonntag, 10. Dezember, um 17.00 Uhr mit der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma in der Friedenskirche St. Johannis in Nürnberg.

In den Vorjahren war die Friedenskirche am Palmplatz bis auf den letzten Platz ausverkauft – mit stehendem Applaus bedankten sich die Besucher bei den Künstlern. Dieses Jahr findet eine ganz besondere Aufführung statt, natürlich wieder mit Enrico de Paruta als Erzähler. Er spielt, singt und lebt die „Heilige Nacht“ auf seine unnachahmliche Art – mal nachdenklich, mal humorvoll polternd. Die Charaktere der Figuren spielt er heraus, als würden sie im Raum stehen. Das musikalische Rahmenprogramm gestalten herausragende Opernstimmen; für die Aufführung konnte de Paruta erneut die Sopranistin Bettina Baumgartner-Geltl aus Eggenfelden gewinnen, und erstmals wirken auch der Münchner Tenor Christoph Birgmeier sowie Bassbariton Clemens Joswig aus Salzburg mit. Die Gesangssolisten präsentieren sakrale Arien, beliebte Advents- und Weihnachtslieder sowie alpenländische Weisen. Ein Wiederhören gibt es mit dem Konzertgitarristen Perry Schack und der Harfenistin Caroline Schmidt-Polex, und natürlich sind auch diesmal wieder Solisten der beliebten Kindersoprane der „Engelsstimmen“ mit dabei.

Tickets zu 23,90 Euro (Kinder bis 12 Jahre jeweils 18,90 Euro) gibt es an allen Vorverkaufsstellen von Eventim, Telefon-Hotline 01806 / 570070 (0,20 Euro aus dem Festnetz, mobil abweichend) sowie an der Abendkasse zu 26,00 Euro (jeweils inklusive Gebühren).


www.eventim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.