N-ERGIE lädt zu Gesprächen und Blick hinter die Kulissen

Wann? 08.03.2016 17:00 Uhr

Wo? Bürgerdialog, Volkmannstraße 90, 90443 Nürnberg DE
Die Inbetriebnahme des modernen Wärmespeichers wurde erfolgreich abgeschlossen. (Foto: N-ERGIE/Annette Kradisch)
Nürnberg: Bürgerdialog | Bürgerdialog in Nürnberg - Führung, Vortrag und Diskussion

NÜRNBERG (pm/nf) - Woher kommen die Energie und das Wasser, das wir verbrauchen? Welche Herausforderungen und Chancen stecken in der Energiewende und was wünschen sich die Menschen heute von ihrem regionalen Energie- und Wasserversorger? Über diese und weitere Fragen möchte die N-ERGIE mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.


Das Energieunternehmen lädt in diesem Jahr zu sieben Bürgerdialog-Terminen in sein Heizkraftwerk nach Nürnberg-Sandreuth ein. Die Veranstaltungsreihe startet am Dienstag, 8. März 2016. Beginn ist jeweils um 17 Uhr auf dem N-ERGIE Betriebsgelände Sandreuth (Treffpunkt 16:45 Uhr am Parkplatz Volkmann-Straße/Ecke Charlottenstraße).

Neben den Veranstaltungen in Sandreuth gibt es im August und September 2016 wieder zwei Bürgerdialoge im Wasserwerk Erlenstegen. Die Veranstaltungen sind kostenfrei; eine Anmeldung unter www.n-ergie.de/buergerdialog ist erforderlich.

Beim Bürgerdialog möchte die N-ERGIE nicht nur mit den Besuchern ins Gespräch kommen, sondern darüber hinaus einen spannenden Blick hinter die Kulissen ermöglichen. Experten der N-ERGIE nehmen sich im Anschluss an ihren Vortrag Zeit für die Fragen der Gäste. Bei einem Rundgang durch das Heizkraftwerk, bzw. das Wasserwerk erklären sie anschaulich, wie Energie- bzw. Wasserversorgung ganz konkret funktionieren.

Im Heizkraftwerk mit Gas- und Dampfturbinen-Anlage sowie im Biomasse-Heizkraftwerk wird mittels hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung Strom und Fernwärme produziert. Der 70 Meter hohe Wärmespeicher – der erste Zwei-Zonen-Speicher in Deutschland und einer der modernsten in Europa – macht das Heizkraftwerk flexibler.

Das 1896 in Betrieb genommene Wasserwerk Erlenstegen fördert aus mehr als 90 Brunnen rund zehn Prozent des Nürnberger Trinkwassers. Das umliegende Wasserschutzgebiet umfasst fast 6.000 Hektar.

Hintergrund zum Bürgerdialog der N-ERGIE

Bereits seit 2011 veranstaltet die N-ERGIE in Nürnberg und der Region den Bürgerdialog. Zusätzlich zu ihren Angeboten in Sandreuth und Erlenstegen lädt die N-ERGIE auch heuer wieder in zehn Kommunen in ihrem Netzgebiet zum Gespräch ein. Das Interesse an der Veranstaltungsreihe ist ungebrochen hoch: Über 2.000 Besucher nahmen in den vergangenen fünf Jahren am Bürgerdialog teil.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.