Neu im Tiergarten: Minipigs

Minipigs im Tiergarten Nürnberg. (Foto: Tiergarten Nürnberg / Dr. Helmut Mägdefrau)
Neuzugänge und Fasching im Tiergarten

NÜRNBERG (pm(nf) - Im Kinderzoo des Tiergartens Nürnberg sind jetzt Minischweine zu sehen. Der Eber und die beiden Sauen sind sieben beziehungsweise fünf Monate alt und wiegen fast zehn Kilogramm.

Sie kamen bereits im Spätherbst 2016 in die Quarantänestation des Tiergartens auf Gut Mittelbüg und durften nun in den Haustierstall im Tiergarten umziehen. Jetzt gibt es im Tiergarten der Stadt Nürnberg die neue Tierart zu sehen. Für Minipigs, wie diese Schweine oft genannt werden, gibt es keine festen Rassestandards und viele unterschiedliche Zuchtlinien. Der Tiergarten erhielt Forsthofer Minipigs, die eine Schulterhöhe von nur 30 Zentimeter und ein Gewicht von nur zwölf Kilogramm erreichen. Sie weisen unterschiedliche Färbungen auf.

Fasching im Tiergarten Nürnberg

Zu Fasching wird es bunt im Tiergarten der Stadt Nürnberg. Alle Kinder, die verkleidet in den Zoo kommen, beispielsweise als Zootiere wie Giraffen, Affen, Zebras und Co., oder auch mal als ganz was anderes wie einem Bionicums-Roboter, und bis einschließlich 13 Jahre alt sind, erhalten am Rosenmontag und Faschingsdienstag, 27. und 28. Februar 2017, freien Eintritt in den Tiergarten.
Da Kinder unter 14 Jahren laut der Benutzungssatzung des Tiergartens nicht allein in den Tiergarten gehen können, ist die Begleitung durch einen Erwachsenen erforderlich. Für die Begleitperson gilt der reguläre Tiergarteneintritt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.