Neue Rekordteilnahme beim B2RUN Nürnberg

Bei den Damen siegte Felicity Milton von der adidas AG - ihre Kolleginnen folgten auf Platz 2 lund 3. (Foto: oh/B2Run)

Firmenlauf mit 17.500 gemeldeten Läufern ausverkauft
NÜRNBERG (pm/nf) - Auch in diesem Jahr boten die zahlreichen Läufer beim B2RUN Nürnberg vor der Steintribüne wieder ein imposantes Bild. Rund 650 Nürnberger Firmen schafften es pünktlich mit ihren Mitarbeitern aus den Bürostühlen in die Sportschuhe, um gemeinsam für mehr Gesundheit und Teamgeist an den Start zu gehen. Die schnellsten Teilnehmer, die über die 6km Strecke triumphierten, wurden mit einer Einladung zum B2RUN Finale in Berlin belohnt. Zu den fittesten Firmen gehörten wieder die DATEV eG, Siemens und adidas.

„Ein wirklich imposantes Bild – das werde ich so schnell nicht vergessen“, freute sich der dritte Bürgermeister Klemens Gsell als er für den Startschuss über die lauffreudige Nürnberger Menge schaute. Das Starterfeld an der Steintribüne wird in jedem Jahr eindrucksvoller – in diesem Jahr war der B2RUN Nürnberg mit 17.500 Läufern erstmalig ausverkauft. Über 650 Unternehmen aus Nürnberg und Umgebung gingen mit ihren Mitarbeitern an den Start.

Zu dem neuen Anmelderekord haben unter anderem Firmen wie die Schaeffler Technologies mit knapp 500, die DATEV eG mit rund 800 sowie die Siemens AG mit stolzen 2.624 Teilnehmern beigetragen. Damit verteidigte die Siemens AG nicht nur ihren Titel „Fittester Konzern“, sie konnte sogar einen Titel in der neuen Wertungskategorie „Größter Teilnehmerzuwachs“ ergattern, da der Teamkapitän unglaubliche 1.000 Mitarbeiter mehr aus den Bürostühlen in die Laufschuhe bewegt hat als im letzten Jahr.

„Eine tolle Stimmung herrscht hier in Nürnberg – so viele Hände beim Warm-Up in der Luft und so viele Beine auf der Strecke zu sehen, beeindruckt mich immer wieder und macht Spaß“, so Sebastian Wirtz, Geschäftsführer der Infront B2RUN GmbH. Auf der Strecke gaben die ambitionierten Läufer bei guten Lauftemperaturen alles, der Sieger kam mit einer bemerkenswerten Zeit ins Ziel gelaufen. Nach dem gemeinsamen Schweißtreiben über 6,1km kam für alle Läufer endlich das Highlight in Sicht: Nicht nur Fußballfans erlebten beim Zieleinlauf in das Grundig Stadion ein unvergessliches Gänsehaut-Gefühl. Angefeuert von zahlreichen Fans lief Andreas Straßner von der Memmert GmbH & Co. KG mit 19 Minuten und 30 Sekunden allen davon und holte sich unter großem Jubel die Krone der schnellsten Männer und damit auch eine Einladung von B2RUN zum großen Finale am 3. September in Berlin.

Bei den Damen siegte wie im letzten Jahr auch Felicity Milton von der adidas AG und ihre Kolleginnen folgten ihr auf Platz zwei und drei. Damit sicherte sich das adidas Frauen-Team natürlich auch den ersten Platz der schnellsten Damen-Mannschaften. Und noch ein Titelverteidiger war unter den Siegern: Uwe Weinbach von Schaeffler wurde zum wiederholten Male schnellster Chef. Richtig viel Mühe gab sich ein Teilnehmer der Allianz AG, der als laufender Obelix die ganze Strecke bewältigte und dafür vom Publikum mit dem Titel „Originellstes Team“ belohnt wurde. Bei der anschließenden After-Run-Party mit Siegerehrung im Innenraum des Stadions konnten dann Teilnehmer und ihr unterstützender Anhang den Tag nochmals in stimmungsvoller Atmosphäre Revue passieren lassen.

Die Gesamtübersicht aller Sieger des B2RUN Nürnberg sowie weitere Informationen finden Sie auf www.b2run.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.