Nürnberger Geschichten in der Linie 13

Es ist wieder soweit: Immer montags macht sich von Mai bis Ende September 2015 ein Oldtimer der VAG Nürnberg auf, die Stadt zu erkunden. (Foto: VAG/Thomas Kübler)
Stadtrundfahrten mit der Linie 13

NÜRNBERG (pm/nf) - Immer montags macht sich von Mai bis Ende September 2015 ein Oldtimer der VAG auf, die Stadt zu erkunden. Mit an Bord: ein Reiseleiter vom Verein der Nürnberger Gästeführer. Pünktlich um 10 Uhr erwartet eine Straßenbahn aus den 1960er Jahren am Nürnberger Hauptbahnhof ihre Fahrgäste. Bereits auf dem ersten Teilstück der Fahrt – vorbei an der Meistersingerhalle, dem Luitpoldhain, bis zum Doku-Zentrum – weiß der Gästeführer an Bord über die Geschichte Nürnbergs zu berichten.


Nach einem kurzen Aufenthalt im Historischen Straßenbahndepot St. Peter führt die Tour über den Plärrer, von wo aus 1834 die erste deutsche Eisenbahn gen Fürth aufgebrochen war, entlang der historischen Stadtmauer, mit Blick auf die Kaiserburg, zum Johannisfriedhof, den es bei einem kleinen Rundgang zu erkunden gilt. Im Anschluss bringt die treue 50-Jährige ihre Fahrgäste zum Hallertor, von wo aus diese ihre Reise zu Fuß fortsetzen, um pünktlich um 12 Uhr das berühmte Männleinlaufen an der Frauenkirche zu erle- ben. Wer das nicht möchte, kann mit der Oldtimerbahn zurück zum Hauptbahnhof fahren.
Die Fahrt dauert rund 90 Minuten, kostet 15 Euro für Erwachsene und 11 Euro für Kinder. Treffpunkt ist montags, um 10 Uhr auf der Verkehrsinsel am Nürnberger Hauptbahnhof. Die Fahrkarten können beim Schaffner im Fahrzeug oder in der Nürnberg Info in der Königstraße 93 erworben werden.
Eine Anmeldung unter www.vag.de/veranstaltung oder unter der Rufnummer 0911/283-4646 wird empfohlen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.