NÜRNBERGER Versicherungscup 2014

Angelique Kerber, Deutschlands Nummer 1 im Damentennis und Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe. Foto: NÜRNBERGER

REGION (ms/mue) - Für die am Freitag beginnende Qualifikation des NÜRNBERGER Versicherungscups 2014 wurden die Wildcards vergeben.


Vier deutsche Nachwuchstalente – darunter eine Spielerin aus Bayern – erhalten die Chance, sich in einem internationalen Umfeld zu präsentieren und einen der begehrten Hauptfeldplätze zu ergattern: Antonia Lottner, Luisa-Marie Huber, Taya Morderger und Katharina Gerlach. Zwei Hauptfeld-Wildcards stehen ebenfalls bereits fest, sie gehen an Mona Barthel und Anna-Lena Friedsam. Das gab Turnierdirektorin Sandra Reichel am Montag bei der Abschluss-Pressekonfernez im MINI-Autohaus Nürnberg bekannt.

Die 17-jährige Antonia Lottner gehört zu den größten Nachwuchstalenten weltweit, sie stand unter anderem im Juniorinnen-Finale der French Open und im Halbfinale der US Open. In der Bundesliga ist die Düsseldorferin für den TEC Waldau Stuttgart aktiv. „Antonia hat aber noch die Chance auf eine Wildcard für das Hauptfeld, hier müssen wir die Entwicklung bis Donnerstag abwarten“, so Sandra Reichel.

Für den Bayerischen Tennis-Verband höchst erfreulich ist die Wildcard-Vergabe an Lusia-Marie Huber vom Tennis- Zweitligisten TC GW Luitpoldpark München. Huber trainiert seit Jahren an der TennisBase Oberhaching, dem DTB-Bundesstützpunkt und Leistungszentrum des BTV – von dort aus strebt sie nach dem Abitur im vergangenen Jahr eine Profikarriere an. Tayisiya „Taya“ Morderger (TC Kamen-Methler, Damen-Westfalenliga) ist die Nummer 1 in Deutschland bei den Juniorinnen des Jahrgangs 1997, Katharina Gerlach (Rochusclub Düsseldorf, 2. Damen-Bundesliga) die Nummer 1 der 98-er Juniorinnen. „Wir setzen mit der Wildcard-Vergabe ein Zeichen dafür, dass der NÜRNBERGER Versicherungscup auch für die nachrückende Generation eine hervorragende Plattform für das deutsche Damentennis ist“, so Reichel weiter. Die Wildcard-Vergabe erfolgte in enger Abstimmung mit Damen-Bundestrainerin Barbara Rittner, die die ganze Woche über ihre „Mädels“ beim NÜRNBERGER Versicherungscup betreuen und mit ihnen trainieren wird.

Die Wildcards für das Hauptfeld erhalten Mona Barthel und Anna-Lena Friedsam. Friedsam hat bereits im vergangenen Jahr „Nürnberger Luft“ geschnuppert, als sie in der Qualifikation antrat. Seither konnte sich die 20-Jährige, die dem Porsche Talent Team Deutschland angehört, in der Weltrangliste stetig verbessern – inzwischen steht sie auf Position 108. Fed-Cup-Spielerin Barthel, die derzeit
Platz 81 der WTA-Weltrangliste einnimmt und schon einmal auf Position 23 geführt war, ist erstmals beim NÜRNBERGER Versicherungscup am Start.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.