Rehan Syed Ensemble in der Hallerwiese

Rehan Syed Ensemble im Saal der Seniorenresidenz
Nürnberg: Wohnstift Hallerwiese | Nürnberg (li) Susanne Radloff konnte beim Konzert des Rehan Syed Ensemble viele Gäste begrüßen, die einen interessanten Abend erlebten.

Das Ensemble vereint Gypsy Jazz und Weltmusik auf höchstem Niveau! Vor allem die originellen Eigenkomposition von Rehan Syed bereichern das spannende und facettenreiche Programm. Gleich zum Auftakt spielte das Trio ein Stück für Syeds lebhafte Tocher Maia, dabei hüpfte und tanzte die Melodie und das Publikum hatte das Kind vor Augen. Die Kompositonen von Django Reinhardt und seinen Erben interpretierte die Band mit virtuoser Leichtigkeit.

Hyun-Bin Park (Gitarre) hat mit seiner CD "Djangology" seine Fähigkeiten im Gypsy Jazz eindrucksvoll präsentiert und ist ein guter Partner, der auch oft mal die Melodieführung übernimmt.

Felix Himmler (Bass) ist ähnlich vielseitig wie seine Bandkollegen. Er verfügt über eine hervorragende Spieltechnik und wirkte bereits in Projekten wie dem Hubert Winter Quartett und dem Gankino Circus mit.

Den Höhepunkt und Abschluss sollte die Eigenkomposition "In meinem Traum" darstellen, die leider von einem Feuer-Fehl-Alarm unterbrochen wurde. Nur ungern verließen die Gäste den Raum, sie hätten noch einen kräftigen Schluss-Applaus geben wollen und sich eine Zugabe dieser wunderbaren Musik erklatschen wollen.

Im Wohnstift Hallerwiese finden regelmäßig Konzerte und Veranstaltungen für die Öffentlichkeit statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.