Schätze auf vier Rädern für die Blaue Nacht gesucht

Bei diesem Schmuckstück handelt es sich um einen Buick, Jahrgang 1957. (Foto: © Uwe Niklas)
Die Blaue Nacht - Lange Nacht der Kunst und Kultur am 7. Mai 2016 in der Nürnberger Altstadt - Oldtimer und andere motorisierte Raritäten

NÜRNBERG (pm/nf) - Bereits seit mehreren Jahren bietet Die Blaue Nacht ihren Besucherinnen und Besuchern Schmuckstücke automobiler Industriekultur und Zeitgeschichte in einem „fahrenden Museum“. So auch am 7. Mai 2016 auf dem Kornmarkt, also an prominenter Stelle zwischen Germanischem Nationalmuseum, Staatstheater und DB Museum.


Das Besondere an diesem Angebot ist, dass die edlen Karossen den Besucherinnen und Besuchern nicht nur gezeigt werden: Interessierte Fans können Rundfahrten buchen, die stolzen Besitzerinnen und Besitzer betätigen sich als Chauffeure.

Das Organisationsteam der Blauen Nacht wünscht sich noch das eine oder andere Schmuckstück. Wer also in seiner Garage einen rollenden Schatz hat, diesen gerne einem interessierten Publikum vorstellen möchte und überdies Zeit und Lust hat, am Samstag, 7. Mai 2016 (18 bis 0 Uhr) die Blaue Nacht mit einem historischen und/oder ausgefallenen Fahrzeug zu bereichern, möge sich bitte an das Projektbüro im Kulturreferat der Stadt Nürnberg wenden: projektbuero-kultur@stadt.nuernberg.de, Tel. 0911/ 2 31 69 09 oder rainer.pirzkall@stadt.nuernberg.de .
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.