Schlittschuhlaufen in Nürnberg: Eisdecken noch zu dünn

Auf der Internetseite der Stadt Nürnberg kann man nachprüfen, wo und ob das Eislaufen ungefährlich ist. (Foto: Andrey Kiselev/Fotolia.com)
NÜRNBERG (pm/nf) - Noch sind im Nürnberger Stadtgebiet die Eisdecken mit circa vier Zentimetern zu dünn, um tragfähig zu sein. Erst wenn das Eis mindestens zehn Zentimeter dick ist und der SportService der Stadt Nürnberg (SpS) Eisflächen freigegeben hat, dürfen sie betreten werden.

Die entsprechenden Temperaturen vorausgesetzt, kann an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet Schlittschuh gelaufen werden: Voraussichtlich der Große und der Kleine Dutzendteich, die beiden Valznerweiher, der Stadtparkweiher und der Marienbergweiher könnten dann befahren werden. Darüber hinaus stehen der Langwassersee und der Forstweiher in Eibach zur Verfügung. Im Internet kann abgerufen werden, ob Eisflächen befahren werden können:

http://www.nuernberg.de/internet/sportservice/spor...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.