,,Sechs auf Kraut“: Lesung nur für MarktSpiegel-Leser

Krimi-Autor Jan Beinßen signierte nach der Lesung für die MarktSpiegel-Gäste. (Foto: Nicole Fuchsbauer)
NÜRNBERG (nf) - In der Sonderausgabe ,,35 Jahre MarktSpiegel" gab es zahlreiche Verlosungsaktionen, bei denen unsere treuen Leserinnen und Leser mitmachen konnten. Unter anderem war die Teilnahme an einer exklusiven Lesung im kleinen Kreis (35 Personen) im Literaturhaus Nürnberg mit Krimiautor Jan Beinßen zu gewinnen.

Gestern (21. Dezember 2015) war es endlich soweit. Getreu dem Motto seines aktuellen Nürnberg-Krimis ,,Sechs auf Kraut“, wurden bei der Lesung im Literatursalon von Restaurantleiter Jörg Schuster und seinem Team in der Pause tatsächlich äußerst schmackhafte ,,Sechs auf Kraut“ serviert. Nach der Veranstaltung durften sich die Fans Romane von Jan Beinßen signieren lassen und erfuhren vorab, dass der mittlerweile 11. Nürnberg-Krimi mit Hobbydetektiv Flemming schon in Vorbereitung ist und im Juni 2016 erscheinen wird (ars vivendi). Jan Beinßen recherchiert aktuell im Umfeld des Tiergartens, denn im neuen Roman wird ein Toter im Löwenkäfig gefunden…

Den MarktSpiegel Gästen verriet Jan Beinßen außerdem, dass er im Piper Verlag unter dem Pseudonym ,,Jean Jacques Laurent“ einen weiteren Kriminalroman ,,Elsässer Erbschaften“ veröffentlicht hat. Das besondere Schmankerl: im Krimi sind leckere Rezepte aus dem Elsass zum Nachkochen enthalten. Wer sich für die ,,Elsässer Erbschaften“ interessiert, kann eine Lesung mit dem Autor am 22. Januar 2016 in Adelsdorf besuchen (Infos und Tickets: buecher-schmidt@t-online.de oder Telefon: 09195 / 992057, 19:30 Uhr, Hauptstr. 6 , 91325 Adelsdorf). Schon im September wird die Frankreich-Reihe mit einem weiteren Roman fortgesetzt.

Bilder der exklusiven MarktSpiegel-Lesung im Literaturhaus
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.