Sicherheitshinweise der Polizei zum Derby am Sonntag

Wie schon in der Vergangenheit wird das Derby zwischen Fürth und Nürnberg von der Polizei als Spiel mit hohem Risiko eingestuft. (Foto: Udo Dreier)

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg: Hinweise für Gäste- und Heimfans

FÜRTH/NÜRNBERG (ots/nf) - Am Sonntag, 24. September 2017, ab 13:30 Uhr findet im Sportpark Ronhof am Laubenweg in Fürth das Fußballspiel der 2. Bundesliga SpVgg Greuther Fürth gegen den 1. FC Nürnberg statt. Aufgrund der Einstufung als Spiel mit hohem Risiko sind umfangreiche polizeiliche Maßnahmen erforderlich, die einerseits eine größtmögliche Sicherheit gewährleisten und andererseits Unbeteiligte und die weit überwiegende Anzahl von friedlichen Fußballfans so wenig wie möglich beeinträchtigen.

Insbesondere ist es erforderlich, im Zeitraum von 8:00 Uhr bis nach Spielende (ca. 17:00 Uhr) rund um das Stadion am Laubenweg einen Sicherheitsbereich - inklusive Halteverboten - einzurichten. Die Grenzen des Sicherheitsbereichs bilden die Flurstraße, Erlanger Straße, Kranichstraße und Kronacher Straße. In den Sicherheitsbereich werden nur Personen eingelassen, die eine gültige Eintrittskarte für das stattfindende Fußballspiel haben und Anwohner. Es ist daher nicht sinnvoll, ohne Eintrittskarte nach Fürth zu fahren, zumal im Stadionumfeld keine Möglichkeiten bestehen, das Spiel im Rahmen eines ,,Public-Viewing" oder in Gaststätten anzuschauen.

Durch die Sicherheitsmaßnahmen und die Einrichtung von Straßensperren lassen sich gewisse Einschränkungen und Unannehmlichkeiten für Anwohner nicht vermeiden. Ebenso wird Fahrzeugverkehr und die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in diesem Bereich nur beschränkt möglich sein. Selbstverständlich wird jedoch den Anwohnern - unabhängig von den für die Fußballfans vorgesehenen Durchlassstellen - an allen Straßensperren der Zutritt in den Sicherheitsbereich unter Vorzeigen des Personalausweises gewährt. Dieser sollte zur Vermeidung von Missverständnissen und Zeitverzug an den Kontrollstellen mitgeführt und unaufgefordert vorgezeigt werden.

Der Zugang zu den Wahllokalen für die Wahl zum Deutschen Bundestag in der Pestalozzistraße und der Carlo-Schmid-Straße ist jederzeit möglich.

Bislang ist kein Fanmarsch der beiden Gruppierungen geplant. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass es trotzdem dazu kommt. Für diesen Fall ist mit entsprechenden Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Das Social Media Team der mittelfränkischen Polizei veröffentlicht alle Neuerungen auf Facebook und Twitter.

Die zum Spiel anreisenden Fußballfans werden gebeten, folgende Hinweise zu beachten:

Heimfans:

Fans der SpVgg Greuther Fürth sowie alle weiteren Karteninhaber - mit Ausnahme solcher für die Blöcke O und P - wird ausschließlich fußläufig an der Durchlassstelle "Laubenweg/Kranichstraße" Einlass in den Sicherheitsbereich gewährt. Hier erfolgt auch eine entsprechende Kartenkontrolle vor dem Spiel.

Nach dem Spiel ist der Sicherheitsbereich von den Heimfans ebenfalls ausschließlich über die genannte Durchlassstelle zu verlassen. In der Kronacher Straße werden Busse der Infra Fürth zur Abfahrt bereitgestellt werden.

Nach Möglichkeit sollten Heimfans auf eine individuelle Anreise mit dem Pkw verzichten, da im Nahbereich des Stadions nur begrenzter Parkraum zur Verfügung steht.

Gästefans:

Fans des 1. FC Nürnberg - Karteninhaber für die Blöcke O und P - haben die Möglichkeit, an der Durchlassstelle "Laubenweg/Flurstraße" zu Fuß den Sicherheitsbereich nach Kontrolle der Eintrittskarten zu betreten. Club-Fans mit Karten für die Blöcke O und P müssen somit über den südlichen Zugang im Laubenweg anreisen. Club-Fans mit Karten für das restliche Stadion müssen über den nördlichen Zugang im Laubenweg anreisen. Dieser Bereich kann nur ohne erkennbare Gastutensilien betreten werden.

Für die mit dem Pkw oder dem Fahrrad anreisenden Gästefans steht der IKEA-Parkplatz in der Hans-Vogel-Straße als Parkmöglichkeit zu Verfügung.

Die Anfahrt mit öffentlichem Personennahverkehr erfolgt von Nürnberg kommend mit der U-Bahn bis zur Haltestelle "Fürth Stadtgrenze". Dort stehen kostenlose Shuttle-Busse bereit, die direkt zum Sportpark Ronhof fahren.

Nach dem Spiel ist der Sicherheitsbereich um das Stadion von den Gästefans ausschließlich über die genannte Durchlassstelle zu verlassen. Zur Erleichterung der Abreise stehen im Bereich "Alte Reutstraße" kostenlose Shuttle-Busse bis zur U-Bahnhaltestelle "Stadtgrenze" bereit.

Alle Fans werden gebeten, größere Taschen und Rucksäcke zuhause zu lassen und rechtzeitig anzureisen, da vor Betreten des Stadions umfangreiche Kontrollen durchgeführt werden.

Die zuständigen Behörden bitten ausdrücklich, die vorstehenden Hinweise zu beachten und bedanken sich bereits im Vorfeld für das Entgegenkommen der Bevölkerung und das entgegengebrachte Verständnis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.