SoccerGolf – neuer Trend im Seenland

In den Pfingstferien bietet sich eine gute Gelegenheit das SoccerGolf kennen zu lernen. Foto: oh

Freizeitspaß für die ganze Familie

Seit 2012 wird in Pleinfeld, unweit des Sonnenhofs sowie des Waldcampingplatzes Brombachsee, SoccerGolf gespielt. Dort hat im Sportpark neben dem Pleinfelder Freibad die erste ,,Fußballgolf-Anlage“ Nordbayerns eröffnet. Ein Spaß für alle.

SoccerGolf zu Deutsch „Fußballgolf“ ist ein Geschicklichkeits-Spiel und wird mit den Füßen gespielt. Dabei muss der Ball (Fußball) mit möglichst wenigen Schüssen an verschiedenen Hindernissen (z.B. Sandbunkern, Felsen, Steigungen und Röhren) vorbei oder hindurch gespielt und eingelocht werden. Auf einer Fläche von etwa 52.000 Quadratmetern verteilen sich die 18 Bahnen, für eine Runde soccergolfen muss man 2-3 Stunden einplanen. SoccerGolf kann von jedem gespielt werden und begeistert Männer, Frauen und Kinder gleichermaßen. Geöffnet ist die Anlage bis Anfang November. In den Pfingstferien sowie im Juli und August ist täglich von 10 Uhr bis 22 Uhr bzw. bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Minigolffans besuchen die Kunstrasen-Minigolfanlagen am Rothsee im Seezentrum Heuberg  oder am Altmühlsee im Seezentrum  (Schlungenhof). Auf dem „Altmühlsee-Ring“ (neben der Minigolfanlage) können Kinder ihre ersten Runden in einem der 6 Elektro-Autos drehen. Mai, Juni und September sind Aktionen geplant.








Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.