SPORT.ART.2016: Kunstkalender der Sparkasse Nürnberg

Präsentation des Kunstkalenders der Sparkasse Nürnberg: Direktor Manfred Rothenberger (l.), Institut für moderne Kunst Nürnberg e.V, und Dr. Matthias Everding, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Nürnberg. (Foto: Sparkasse Nürnberg)
Kunst und Sport als Symbiose anlässlich der XXXI. Olympischen Sommerspiele

NÜRNBERG (pm/nf) - Sport und Kunst, Sportler und Künstler verbindet mehr als auf den ersten Blick erkennbar. Um erfolgreich zu sein, bedarf es bei beiden an Disziplin, Ausdauer, Talent und Leidenschaft für die eigene Sache. Im Jahr der XXXI. Olympischen Sommerspiele stellen 12 regionale Künstler ihre Werke zum Thema Sport für den Sparkassen-Kunstkalender 2016 zur Verfügung.


Die Sparkassen-Finanzgruppe ist offizieller Olympia-Partner Deutschland und damit direkter Förderer der Deutschen Olympiamannschaft und des deutschen Paralympischen Teams. Diese Partnerschaft lebt die Sparkasse Nürnberg auch in der Region und hat deshalb in ihrem Kunstkalender 2016 den Sport in den Mittelpunkt gerückt. Gemeinsam mit dem Institut für moderne Kunst Nürnberg e.V. wurden Werke von Künstlern aus Nürnberg und der Umgebung zusammengetragen, die sich mit demThema Sport auseinandersetzen. In der Auswahl finden sich bekannte Namen wie beispielsweise Peter Angermann, Jochen Pankrath oder Walter Bauer.

Der Kunstkalender ist für alle Kunden der Sparkasse Nürnberg kostenlos in den Geschäftsstellen erhältlich. Der Verkaufspreis beträgt 18 Euro.

Olympia und Kunst haben eine lange gemeinsame Tradition. Schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts, von 1912 bis 1948, fanden Kunstwettbewerbe im Rahmen der Olympischen Spiele statt. Medaillen wurden für Werke mit Sportbezug verliehen. Die künstlerischen Projekte trugen zum Charakter der Olympischen Spiele als internationales Kulturereignis bei. Auch der Kunstkalender der Sparkasse Nürnberg hat Tradition. Seit den sechziger Jahren erscheint er jedes Jahr zum Weltspartag. Mit
einer Auflage von über 60.000 Stück macht die Sparkasse Nürnberg Kunst damit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Gemeinsam ist allen Ausgaben, dass regionale Künstler präsentiert werden. Der Kalender öffnet damit Jahr für Jahr einen neuen Ausschnitt auf die abwechslungsreiche und qualifizierte Kunstlandschaft Nürnbergs und der Region.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.