Sternekoch gewinnt gegen Radio-Moderator

Sternekoch Alexander Herrmann hält wenig vom veganen Rührei des N1-Moderators Flo Kerschner. F (Foto: Funkhaus Nürnberg/Jürgen Friedrich)

NÜRNBERG (pm/nf) - Kann ein Radiomoderator schmackhafteres Essen machen als ein Sternekoch? Das wollten Alexander Herrmann und N1-Morgenmann Flo Kerschner herausfinden. Deshalb sendete Hit Radio N1 am Donnerstagmorgen live aus Herrmanns Nürnberger Restaurant Fränk`ness den Kampf um das „N1-Frühstücksbreddla“.

Dies mussten die beiden Kontrahenten als Erstes mit einem selbstgemachten Schnittlauchbrot belegen. Obwohl Alexander Herrmann dabei ein Arm hinter dem Rücken verbunden wurde, gewann er die erste Runde. Eine Jury, bestehend aus ausgewählten N1-Hörern, entschied sich klar für Herrmann. Er beschrieb sein Werk auch als „das schönste Schnittlauchbrot, das ich je um diese Uhrzeit gemacht habe“. In der zweiten Runde wollte Radiomann Flo Kerschner als bekennender Veganer mit einem veganen Rührei kontern. Doch gegen Alexander Herrmanns „Frühstücksbrotpizza mit Ei“ und „Laugenstange mit Bratwurst, Obatzdn, Schinken und Leberwurst“ hatte er bei den Gaumen der Jury keine Chance.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.