Tiere suchen ein Zuhause!

Joya hat ihren Dickkopf. Fotos (2): oh

REGION - Regelmäßig stellt der MarktSpiegel Tierwaisen vor, um sie an liebe Frauchen und Herrchen zu vermitteln. Diese Woche: Lennio und Joya.


Lennio ist ein liebenswerter Sibirian-Husky-Bub. Er tobt, spielt und rennt für sein Leben gerne. Lennio ist mit Kleinkindern aufgewachsen, hier gibt es keine Probleme. Er braucht allerdings eine hunderfahrene Bezugsperson, die seinen Jagdtrieb in geordnete Bahnen lenkt. Da Lennio erst sieben Monate alt und sehr klug ist, wird aus ihm sicher ein wohlerzogener Vorzeigehund.

Liebe zu den Menschen, gepaart mit einem großen Selbstbewusstsein, zeichnen die fast zwei Jahre alte Hündin Joya aus. Sie vereinigt einen Mix edler Gene und geht gerne an der Leine. Am besten wäre ein Platz ohne Artgenossen.

Helfer dringend gesucht!
Die Tierhilfe Franken sucht händeringend nach tierlieben und zuverlässigen Pflegefamilien, die bereit sind, ein Tier vorübergehend bei sich aufzunehmen und zu betreuen. Dabei werden alle anfallende Kosten und Auslagen von der Tierhilfe Franken übernommen. Kontakt für Anfragen:

Tierhilfe Franken e.V.
Neunkirchener Straße 51
91207 Lauf
Telefon 09151/82690
oder
Telefon 0911/7849608

www.tierhilfe-franken.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.