Trend Fahrradreisen: Von Asien über Franken bis nach Sachsen

Schon lange im Trend: Fahrradreisen. (Foto: renategranade0 - pixabay.com)
 
Highlight nicht nur für Radtouristen: Die Nürnberger Altstadt. (Foto: Gellinger - pixabay.com)
 
Ob mit Fahrrad oder Schiff: Bamberg ist immer eine Reise wert. (Foto: erge - pixabay.com)

SERVICE (rb/fi) - Fahrradreisen liegen seit Langem im Trend. Seit Abenteurer wie Matthias Rieps mit dem Fahrrad ganze Kontinente durchqueren und von ihren eindrucksvollen Erlebnissen berichten, erfährt die Radreise-Branche einen regelrechten Boom. Immer mehr Aktivreisende wollen ihr Fernweh mit individuellen Trips auf dem Drahtesel stillen. Während einige dafür weite Strecken zurücklegen, konzentrieren sich andere auf die Heimat. Denn das Gute liegt oft näher als erwartet. Dieser Artikel enthält Tipps und Anregungen für Fahrradreisen in Franken und darüber hinaus.

Matthias Rieps befindet sich gerade auf einer Fahrradtour durch Asien. Die erste Etappe seiner Tour führt ihn durch Laos. Wie die Westfälischen Nachrichten unter wn.de berichteten, wurde er begleitet von reichlich Regen und litt aufgrund der Strapazen unter körperlichen Begleiterscheinungen. Doch die außergewöhnlichen Zwischenstopps, wie eine Bootsfahrt auf dem Nam Ou, entschädigen für die körperlichen Anstrengungen. Nebenbei engagiert sich Rieps sogar für den guten Zweck und hilft den hiesigen Familien über Spendenprojekte. Extremradler wie Rieps animieren viele Deutsche dazu neue Wege in Sachen Reisen zu gehen. Das Fahrrad scheint dabei das bevorzugte Verkehrsmittel. Der Vorteil: Im Vergleich zu Pkw oder Bus lässt sich die Umgebung wesentlich intensiver erkunden. Zudem können selbst enge Gassen und für motorisierte Fahrzeuge verbotene Passagen befahren werden. Der aktive Tourist bekommt mehr zu sehen und das ohne Kraftstoffkosten.

Nachfolgend haben wir drei empfehlenswerte Radtouren durch Franken zusammengetragen, die ambitionierte Fahrradfahrer begeistern dürften.

1. 7-Tagestour über den Fünf-Flüsse-Radweg
Wer vor mehrtätigen Touren nicht zurückschreckt, sollte sich den Fünf-Flüsse-Radweg nicht entgehen lassen. Nürnberg dient bei der insgesamt 322 Kilometer langen Reise als Ausgangspunkt. Vorteilhaft an Nürnberg sind die guten Möglichkeiten zur Anreise. Egal aus welcher Ecke Deutschlands Fahrradliebhaber stammen, von hier aus kann eine Vielzahl an Radtouren beginnen. Nachdem die Altstadt auf dem Zweirad erkundet wurde, kann die Tour durch andere Stadtteile führen. Wie lange der Aufenthalt innerhalb der Stadt andauert, bleibt jedem selbst überlassen. Die darauffolgenden Tagesetappen sind zwischen 43 und 64 Kilometer lang und für den trainierten Fahrer kein Problem. Dank weniger Steigungen hält sich der Kraftaufwand in Grenzen. Ausdauer ist stattdessen elementar, um die Reise über sieben Tage komfortabel zu überstehen.

Nach Nürnberg wird die Fahrt entlang der Pegnitz fortgesetzt bis zum Etappenziel Sulzbach-Rosenberg. Anschließend werden nach weiteren 43 Kilometern die Schmidmühlen erreicht. Am vierten Tag ist Regensburg die letzte Station, bevor es am nächsten Tag, begleitet von der Donau, bis nach Riedenburg geht. Der sechste Tag sieht eine Etappe von rund 64 Kilometern vor, welche am Ludwig-Donau-Main Kanal vorbeiführt. Nach weiteren 50 Kilometern endet die Reise wieder in Nürnberg. Folgende fünf Flüsse werden passiert:
- Pegnitz
- Vils
- Naab
- Donau
- Main-Donau-Kanal

Diese Tour ist geprägt von atemberaubenden Landschaften, spannenden Sehenswürdigkeiten und der wohltuenden Nähe des Wassers.

2. Bierradweg
Mit fünf Tagen etwas kürzer und charakteristisch leichter zu fahren, als der erste Reisevorschlag, ist der Fränkische Bierradweg. Die Gesamtlänge beträgt 155 Kilometer, die Tagesetappen rund 44-55 Kilometer. Insgesamt werden vier Übernachtungen empfohlen, um sich zwischen den Etappenzielen ausreichend erholen zu können. In einem großzügigen Radius geht es um Nürnberg und an drei Flüssen vorbei. Sowohl Regnitz als auch Zenn und Aisch werden passiert. Auf der Reise kommen Radfahrer an der Fränkischen Schweiz vorbei und können die idyllischen Landschaften bei Aischgrund und Rangau besuchen. Auf dem Radweg liegen mehrere Biergärten, die zum Innehalten einladen. Regionale Bierspezialitäten sind selbstverständlich auf den Karten zu finden. Auch ein Besuch in Bamberg steht auf dem Programm.

3. Taubertal Tour
Mit insgesamt 266 Kilometern wieder etwas länger, dafür aber gleichermaßen entspannt, ist die Radtour durch das traumhaft schöne Taubertal. Sieben Tagesetappen sind nötig um das Tourenziel Rothenburg zu erreichen, das gleichzeitig den Ausgangspunkt darstellt. Aufgrund der Radwege entlang von Main und Tauber sind kaum Steigungen zu erwarten. Nachdem am ersten Tag Rothenburg mit seiner weltweit bekannten Altstadt erkundet wurde, geht es auf dem Fahrrad weiter in Richtung Bad Mergentheim. 52 Kilometer werden am zweiten Tag zurückgelegt. Historische Taubermühlen prägen das malerische Landschaftsbild. Der dritte Tag führt ins 48 Kilometer entfernte Wertheim, wo Tauber und Main aufeinandertreffen. Das besondere Highlight ist der Ausblick von der Burg aus. Nachdem am vierten Tag Gemünden und am fünften Tag Würzburg als Etappenziel besucht wurden, folgt am sechsten Tag Aub. Zurück ins Taubertal geht es am siebten und letzten Tag der Radreise.

Fahrradtouren in und um Leipzig
Ein besonderes Erlebnis ist eine Fahrradreise von Franken nach Leipzig. Nicht nur die Anfahrt in den Landkreis Leipzig birgt unvergessliche Eindrücke. Insbesondere der städtische Raum sowie die unmittelbare Umgebung sind für Radfahrer prädestiniert. Das Netz an Radrouten ist überaus großzügig, sodass zahlreiche Touren realisierbar sind. Das Repertoire reicht vom Elsterradweg über die Mulde-Elbe-Route bis hin zur Altenburg-Colditz-Radroute. Das touristische Netz umfasst insgesamt:
- zwei Radfernwege
- vier thematische Routen
- sechs sächsische Hauptradtouren durch die Region

Die Wege zeichnen sich durch touristische Sehenswürdigkeiten, landschaftliche Vielfalt und einer üppigen Kulturwelt aus. Positiv zu erwähnen ist das Angebot an Gastronomie und Hotellerie. Auf dem Blog von tretwerk.net können sich Touristen komfortabel über das Spektrum an fahrradfreundlichen Hotels mit speziellen Angeboten für Radfahrer informieren. Praktischerweise lassen sich die entsprechenden Unterkünfte regional sortieren, um die Recherche zu beschleunigen. Unter den Hotels ist auch eine Adresse im Leipziger Neuseenland vertreten, die neben Fahrradverleih beispielsweise Garagen bietet, um die Zweiräder während des Aufenthalts sicher zu verstauen.
Sollten unter diesen Vorschläge keine geeigneten Radreisen vertreten sein, kann die Internetseite des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e.V. (ADFC) unter adfc.de bei der Auswahl der idealen Tour behilflich sein. Die interaktive Karte vereinfacht die Suche nach der Wunschroute.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.