Unterstützung für Amateurfußballer – holt Euch den Pott!

Peter Bursy (l.), BFV-Bezirksvorsitzender Mittelfranken, Frank Haberzettel (M.), Vorsitzender der Commerzbank-Geschäftsleitung, Gebietsfiliale Bayern-Nord, und Jimmy Hartwig, Aktionspate. Foto: BFV

BAYERN / REGION - Alle bayerischen Amateurfußballvereine mit einer eigenen Jugendabteilung können sich noch bis zum 18. Mai beim „Commerzbank-Pott 2014“ für ein Vereinssponsoring in Höhe von 10.000 Euro bewerben.


Das Förderprojekt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) und der Commerzbank AG (Gebietsfilialen Bayern-Süd und Bayern-Nord) richtet sich bei seiner 3. Auflage erstmals an Vereine aller sieben Bezirke (bisher nur Schwaben, Ober- und Niederbayern). In ihrer Bewerbung müssen die Klubs in den Kategorien Sportlichkeit, ehrenamtliches Engagement, Integrationsarbeit und Mittelverwendung überzeugen. Auf die besten Vereine aus Nord- und Südbayern warten Förderprämien im Gesamtwert von 35.000 Euro (Sieger: je 10.000 Euro) sowie hochwertige Sachpreise. „Es geht um die Lebensader der Vereine und das ist die Jugendarbeit. Jeder Euro, der in den Nachwuchsbereich investiert wird, ist gut angelegtes Geld. Nur wenn die Vereine frühzeitig Jugendliche begeistern und mit attraktiven Angeboten an sich binden, können sie langfristig überleben. Die Klubs brauchen nicht nur Spieler, sondern auch nachrückende junge Menschen im Ehrenamt“, erklärte Peter Bursy, BFV-Vorstandsmitglied und Bezirksvorsitzender Mittelfrankens, bei der Vorstellung des Förderprojekts in Nürnberg.

Hartwig: „Ich freue mich wie ein Schnitzel“

Nach der Bewerbungsphase wählt eine Jury aus Vertretern des Verbandes und der Commerzbank  AG insgesamt 20 Regionalsieger aus (je zehn aus Nord- und Südbayern). Alle Vereine bekommen dann im Zeitraum vom 27. Juni bis 27. Juli Besuch von Jimmy Hartwig, dem Paten des Förderprojekts. Die Zwischenfinalisten stellen dem ehemaligen Nationalspieler und Bundesliga-Profi (u.a. Hamburger SV) ihren Verein vor, außerdem darf eine Jugendmannschaft des Vereins mit dem dreimaligen Deutschen Meister trainieren. „Ich freue mich wie ein Schnitzel auf die Vereinsbesuche. Ich will wissen, wie die Vereine ihre Jugendarbeit gestalten. Ich will wissen, wie Integration gelebt wird und wie die Klubs mit ihren ehrenamtlichen Mitarbeitern umgehen. Klar ist doch: Ohne das Ehrenamt kann ein Verein seine Tür zusperren“, freut sich Aktionspate und DFB-Integrationsbotschafter Jimmy Hartwig auf den „Commerzbank-Pott 2014“.

Alle Informationen sowie das Anmeldeformular finden interessierte Vereine im Internet:

www.commerzbankpott.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.