Vom 21. bis 30. Juli: Auf geht's zur Ziegelsteiner Kärwa!

Die Kärwaboum und ihre Madla gehören zur Ziegelsteiner Kirchweih. (Foto: © Ziegelsteiner Brauchtumsverein)

NÜRNBERG - (pm/vs) - Wer wissen möchte, wann die Kirchweih in Ziegelstein stattfindet, braucht sich nur an den bayerischen Schulferien zu orientieren. Rund um deren Beginn ist es soweit.


2017 wird vom 21. bis 30. Juli gefeiert. Die Kirchweih in Ziegelstein ist nicht nur eine der größten Stadtteilfeste dieser Art, sondern auch das mit den meisten Veranstaltungstagen. Die bewährte Flächeneinteilung wird auch heuer beibehalten: In der „Grünen Au“ und dem angeschlossenen Biergarten werden die Veranstaltungen ausgetragen und auf der schräg gegenüberliegenden Festwiese ist genügend Platz für die Buden und Fahrgeschäfte.

Drei Besonderheiten

Die Organisation liegt in den bewährten Händen des Ziegelsteiner Brauchtumsvereins (ZBV) e.V., der tatkräftig von den Kärwaboum und Kärwamadla unterstützt wird. Kirchweih in Ziegelstein, das heißt, gemeinsam feiern mit zünftiger Musik, schönen Brauchtumselementen und einem ökumenischen Kirchweihgottesdienst – wie es sich gehört – am Sonntag-Vormittag. Drei Besonderheiten und damit gewissermaßen auch ein Alleinstellungsmerkmal sind ein Kindernachtmittag, der von den Kärwaboum und -madla betreut wird, das beliebte Kärwa-Fußballspiel sowie die dritte Auflage des Ziegelsteiner Oldtimertreffen mit Preisverleihung.

Alles nach der Reihe

Den offiziellen Auftakt bildet der Bieranstich am Freitag, 21. Juli, 19.30 Uhr in der „Grünen Au“. Den Klöppel schwingen wird die „Schirmherrin“ der diesjährigen Kirchweih, Christine Schamberger-Beck. Dabei wird es auch gehörig scheppern, wenn die Schützengesellschaft Nürnberg-Nord e.V. ihr Können beim Salutschießen unter Beweis stellt.
Am Samstag setzt sich um 15 Uhr der Kärwazug in Bewegung. Er nimmt folgenden Verlauf: Buchenbühler Weg, Ziegelsteinstraße, Überquerung der Kreuzung am Bierweg, Marienbergstraße, Ziegelsteinstraße bis Einmündung Heroldsberger Weg, Heroldsberger Weg, Überquerung des Bierweges, Am Anger (Festplatz). Dort stellen anschließend die Kärwaboum mit Geschick und Muskelkraft die Kärwabäume auf.

Ökumenischer Gottesdienst

Bei schönem Wetter im Biergarten der „Grünen Au“, bei Regen im Festzelt, ist jedermann am Sonntag, 23. Juli, herzlich zum ökumenischen Gottesdienst eingeladen. Er beginnt um 10 Uhr. Die Gestaltung übernehmen unter anderem Pfarrer Matthias Dreher von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde, Pfarrer Matthias Untraut von der katholischen Pfarrgemeinde St. Georg sowie der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde. Um 17 Uhr tanzen die kleinen, mittleren und großen Kärwaboum und Kärwamadla den Betzn aus.

Buntes Programm

Am Montag wird um 11 Uhr der Unternehmerstammtisch des Ziegelsteiner Brauchtumsvereins mit Weißwurstfrühschoppen in der „Grünen Au“ ausgerichtet. Obwohl am Festplatz am Dienstag, 25. Juli, alle Buden und Fahrgeschäfte geschlossen sind, lohnt sich für Mädchen und Buben trotzdem ein Kirchweihbesuch: Die Kärwaboum und Kärwamadla laden um 14 Uhr zum einem Kindernachmittag in die „Grüne Au“ ein.

Die letzten vier Tage

Am 27. Juli dreht die Kirchweih voll auf: Nachmittags gibt es ermäßigte Preise auf dem Festplatz. Ab 15 Uhr wird ein Malwettbewerb am Pils-Pavillon veranstaltet. Die Preisverleihung ist gegen 18 Uhr geplant.
Nicht wie bei den meisten anderen Kirchweihen am Schluss, sondern bereits am 28. Juli, wird auf dem östlichen Teil des Angers ein Hochfeuerwerk abgebrannt. Eine liebgewordene Tradition stellt das Kärwa-Fußballspiel am gleichen Ort dar. Mit den Kärwaboum, Altschirmherren und weiteren Fußballern wird ab 13 Uhr am Samstag, 29. Juli, um die Wette gekickt.
Mit dem Sonntag endet die Ziegelsteiner Kirchweih 2017. Geboten sind unter anderem das Ziegelsteiner Oldtimertreffen ab 11 Uhr, wobei die schönsten Veterranen gegen 14 Uhr ausgezeichnet werden. Spannung und Spaß verspricht der Wettbewerb der Kärwaburschen, der um 16 Uhr auf dem Ziegelsteiner Anger bei den Kärwabäumen ausgetragen wird. Den Schlusspunkt setzt die Kärwabeerdigung gegen 22 Uhr mit den Kärwaboum und Kärwamadla in der „Grünen Au“.
Alle Angaben sind ohne Gewähr, Programmänderungen bleiben vorbehalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.